Expedition mit eingespieltem Team

Im Alleingang ist das Projekt kaum zu bewältigen

Wo könnte Slumach in dem 20 Quadratkilometer großen Areal auf eine Mine gestoßen sein? Die Quellen deuten darauf hin, dass Slumachs Weg von den Reservaten der Stalo nach Norden bis in die Nähe eines Berges namens "Slomashee" führt. Hier versuchen Minenbesitzer während des ersten Goldrausches ebenfalls ihr Glück.

Bis zum Harrsion Lake soll Slumach gekommen sein. Doch 20 Quadratkilometer sind viel zu groß, um dort einfach ohne präzise Ortsbeschreibung zu suchen.

Verborgene Minen möglich

Toni Lennartz sucht den Rat des erfahrenen Geologen Professor Werner Gocht. Könnte es dort tatsächlich noch verborgene Goldadern geben? Gocht berät seit Jahrzehnten Minenbetriebe auf der Suche nach neuen Goldvorkommen in British Columbia. Er hält eine nicht entdeckte Mine für wahrscheinlich. Sie könnte sogar den professionellen Suchtrupps der großen Firmen entgangen sein.

Überleben in der Wildnis

Die Zusammensetzung des Gesteins in den Coast Mountains zeigt den Geologen, dass es hier Gold geben muss. Doch die strengen Gesetze schützen die Natur vor Ausbeutung im großen Stil. Nur einzelne Schatzjäger dürfen suchen, so lange sie auf schweres Gerät verzichten. Um das Suchgebiet weiter einzugrenzen, setzt Toni Lennartz auf die Unterstützung von Rob Nicholson. Der Kanadier ist auf die Geschichte der Goldsucher spezialisiert und beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit der Suche nach Slumachs Gold.


Doch Lennartz und Nicholson wollen die Expedition nicht im Alleingang wagen. Aus Deutschland ist ein eingespieltes Team mit angereist. Bergsteiger Joachim Kaiser wird das Team durch die schwierigen Passagen der Coast Mountains führen. Ex-Bundeswehr-Pionier Wolfgang Vogt ist ein Experte für Navigation in schwierigem Gelände und Survival-Trainer Hans Langohr kennt alle Tricks und Kniffe zum Überleben in der Wildnis.

Gute Indizien

Rob Nicholson ist überzeugt, dass er alleine eine solche Expedition nicht noch einmal überstehen würde. Deshalb will er sein Wissen aus jahrzehntelanger Recherche mit den Deutschen teilen. Er glaubt, das Rätsel um Slumachs Gold entschlüsseln zu können. Nicholson hat durch seine Recherchen und Expeditionen über die Jahre das riesige Suchgebiet immer weiter eingegrenzt und viele Möglichkeiten ausgeschlossen. Er glaubt, gute Indizien zu besitzen, um sagen zu können: Das Gold ist da draußen.

Nicholson wähnt sich im Besitz einer Quelle, die das Suchgebiet zu einer vielversprechenden Expeditionsroute verdichten könnte. Er führt das Team an den Glacier Lake, wo die Goldsucher ihre Basisstation aufschlagen. Sie diskutieren jene historische Quelle, die den Goldsuchern den entscheidenden Vorsprung sichern soll. Eine Quelle, die zeigt, dass nicht alle vor ihnen erfolglos nach Slumachs Schatz gesucht haben.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet