Israel - Raues Heiliges Land

Große Geschichte auf kleinem Raum

Der schmale Streifen Land zwischen Mittelmeer, Rotem Meer und Jordan hat wie keine andere Region der Erde den Lauf der Geschichte verändert. Große monotheistische Weltregionen haben in Israel ihre Wurzeln. Was macht dieses Land so besonders? Und warum geriet gerade hier die Welt immer wieder aus den Fugen?

Die Timna-Berge in Israel
Die Timna-Berge in Israel Quelle: ZDF/Oliver Roetz

Das Land der Bibel ist Schauplatz verheerender Kriege, zerstörerischer Naturkatastrophen und der Entwicklung von Hochkulturen. Immer wieder zwangen große Mächte der Region wechselnde Herrschaften auf.

Schauplatz der biblischen Erzählungen

Jesus von Nazareth lebte hier. Was weiß man heute von den Begebenheiten jener Zeit? Wie lassen sich die historischen Ereignisse ergründen? Nach dem Weihnachtsevangelium soll sich über Jesu Geburtsstätte ein hell strahlender Stern gezeigt haben - der Stern von Bethlehem. Gab es ihn wirklich? Und warum folgten die Heiligen Drei Könige diesem Stern? Weihrauch und Myrrhe, die Gaben, mit denen sie das Jesuskind bedachten, nahmen ihren Weg über die legendäre Weihrauchstraße. Einst führte dieser Handelsweg an der Felsenstadt Petra vorbei, einer reichen und mächtigen Karawanenstation.

Kamelkarawane in der Wüste
Kamelkarawane Quelle: ZDF

Israel ist auch die Heimat einer faszinierenden Tier- und Pflanzenwelt mit überraschenden Anpassungen. Kaum eine Region der Erde vereint auf derart engem Raum so unterschiedliche Landschaften. Im Norden erhebt sich schneebedecktes Gebirge, im Süden erstreckt sich die Wüste Negev. Der Jordan ist die Lebensader der gesamten Region. In das Tote Meer mündet er jedoch nur noch als kümmerliches Rinnsal. Denn Israel und, in geringerem Maße, sein Nachbar Jordanien zapfen einen Großteil des Jordanwassers ab, um es als Trinkwasser und für die Landwirtschaft zu nutzen. Nicht zuletzt an der Wasserknappheit entzünden sich von jeher die politischen Konflikte im Nahen Osten.

Wiege der Zivilisation

Grüne Getreidehalme
Grüne Getreidehalme Quelle: ZDF

Auch geologisch gesehen ist Israel eine unruhige Zone. Gewaltige Kräfte aus dem Erdinneren verwandelten einst eine unwirtliche Wüste in ein Land, wo Milch und Honig fließen. Als Teil des afrikanisch-syrischen Grabenbruches ist der Jordangraben eine Schicksalslinie der Menschheit. Der Gegensatz zwischen den zerstörerischen Mächten des Erdinnern und dem Reichtum der Böden und Landschaften war eine treibende Kraft in der Entwicklung dieses Landes.

Nur hier konnte die Wiege der Zivilisation entstehen - so die Meinung einiger Forscher. Hier, im sogenannten fruchtbaren Halbmond zwischen Sinai und der Türkei, wurden die Menschen sesshaft und erfanden den Ackerbau. Die unruhige Erde förderte Schätze zutage: Im Wüstental Timna entdeckten unsere Vorfahren vermutlich zum ersten Mal, dass sich aus Gestein Metall schmelzen lässt - und öffneten damit ein neues Kapitel in der Geschichte der Menschheit.

Folgenreiche Begegnungen

Schon vor knapp hunderttausend Jahren war das Land Bühne für ein Ereignis der besonderen Art. Der Neandertaler begegnete zwischen Mittelmeer und Jordan unseren Vorfahren, den modernen Menschen. Doch anders als angenommen schlugen sie sich hier nicht die Köpfe ein. Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse legen vielmehr nahe, dass Neandertaler und moderner Mensch miteinander Nachkommen zeugten. Für die globale Wanderung der Arten hat der Korridor zwischen Mittelmeer und Jordan, die Levante, seit jeher zentrale Bedeutung. Zugvögel nutzen die "Transitstrecke" hoch in den Lüften, um besonders energiesparend zu fliegen.

Ansicht Jerusalems vom Ölberg aus, jüdisches Grab im Vordergrund
Ansicht Jerusalem, Felsendom, jüdisches Grab Quelle: ZDF

Israel ist auch ein kultureller Schmelztiegel: Nirgends sind Judentum, Christentum und Islam so eng miteinander verbunden wie In Jerusalem. Warum ist die Stadt für alle drei Religionen ein heiliger Ort? Die Suche nach den Wurzeln der Besonderheiten, die Israel zum Heiligen Land werden ließen, ist eine abenteuerliche Reise durch eine in vieler Hinsicht faszinierende Region.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet