Kleine Chronik der motorisierten Luftfahrt

Vom Fluggerät der Gebrüder Wright bis zum "Dreamliner" von Boeing

Frei sein wie ein Vogel: Der Traum vom Fliegen ist so alt wie die Menschheit. Doch als zu Beginn des 20. Jahrhunderts Motorenlärm sowie der Geruch von Schmieröl auf den Flugfeldern Einzug hält, beginnt ein Boom, der bis heute nichts an Dynamik und Faszination verloren hat. Zu den Pionieren dieses Aufbruchs zählen Hans von Ohain und Frank Whittle, die Väter des Düsenantriebs.

17. Dezember 1903 Dem Amerikaner Orville Wright gelingt der erste bemannte Motorflug über eine Strecke von 36 Meter. Die Flüge der Gebrüder Wright gelten als Beginn des gesteuerten Motorflugs.

25.Juli 1909 Der Franzose Louis Bleriot überquert als Erster mit einer selbstgebauten Maschine den Ärmelkanal zwischen Frankreich und England.

12.Juli 1912 Erster amtlich genehmigter Flug eines Postfliegers in Deutschland. Beginn der Deutschen Luftpost.

1914 Eröffnung der ersten planmäßigen Flugverbindung zwischen Tampa und St. Petersburg in Florida, USA.

1914 - 1918 Im Ersten Weltkrieg setzen alle beteiligten Mächte auf den Einsatz der neuen Fliegerwaffe. Das Militär treibt die technische Entwicklung voran.

6. Januar 1926 Die Fluggesellschaften “Deutscher Aero Lloyd“ und "Junkers Luftverkehr" gründen gemeinsam die „Deutsche Lufthansa Aktiengesellschaft“. Am 6. April beginnt der Linienverkehr. Zwischen Berlin und Königsberg wird die erste Nachtfluglinie eingerichtet.

20. Mai 1927 Der Amerikaner Charles Lindbergh überquert in seinem Flugzeug "Spirit of St. Louis" im Alleinflug den Atlantik. Für die Strecke benötigt er 33 Stunden.

30. September 1929 Erster bemannter Raketenflug der Welt in Frankfurt. Der Testpilot Fritz von Opel hatte das Flugzeug selbst im Herbst 1927 in Auftrag gegeben.

7. März 1932 Jungfernflug der dreimotorigen Junkers 52, des ersten in großer Stückzahl gebauten Linienflugzeugs der Zivilluftfahrt.

24431776
Die Heinkel He 70 Blitz war 1932 die schnellste Verkehrsmaschine der Welt

1. Dezember 1932 Erstflug des Schnellverkehrsflugzeugs Heinkel He 70. Es ist mit 362 km/h die schnellste Verkehrsmaschine der Welt. Sie verfügt als erstes Verkehrsflugzeug der Welt über ein einziehbares Fahrwerk.

10. August1938 Eine Maschine vom Typ "Focke Wulf Condor" überquert als erstes Passagierflugzeug ohne Zwischenlandung den Atlantik.

27. August 1939 Jungfernflug des ersten Düsenflugzeugs der Welt, der Heinkel He 178, in Rostock, Deutschland. Den Antrieb entwarf und baute Hans von Ohain.

1939 – 1945 Im II. Weltkrieg erneut technischer Innovationsschub durch militärische Entwicklungen. Alle beteiligten Staaten setzen auf die Flugzeuge ihrer Luftwaffe als Kriegs entscheidende Waffengattung.

15. Mai 1941 Eineinhalb Jahre später startet mit der Gloster E 28/39 der erste englische Düsenjet. Den Antrieb hatte sich Frank Whittle bereits 1930 patentieren lassen.

14. Oktober 1947 Als erster Mensch durchbricht der Amerikaner Charles Yeager mit einem Raketenflugzeug vom Typ "Bell X-1" im Horizontalflug die Schallmauer.

1949 Jungfernflug in England: Mit der "Haviland Comet" startet das erste Passagierflugzeug mit Düsenantrieb. Ein Jahr darauf startet eine Maschine des gleichen Typs zu einer historischen Rundreise und Werbungstour von London nach Rom und Kopenhagen.

1969 Erstflüge der amerikanischen Boeing 747, des legendären Jumbojets, und der französischen Concorde. Mit der Concorde und der russischen Tupolew 144 beginnt die Zeit der Überschall-Passagierflugzeuge.

1972 Erstflug des ersten Airbus vom Typ A300, der Europäischen Gemeinschaftsproduktion.

1988 Eine Boeing 747 schafft die Erdumrundung in der Rekordzeit von 37 Stunden.

2005 Der Airbus A380 geht an den Start. Seit 2007 im Linieneinsatz, ist der A380 das bislang größte Passagierflugzeug in der Geschichte der zivilen Luftfahrt. In der Basisversion finden auf zwei unterschiedlichen Passagierdecks 555 Fluggäste Platz.

2007 Erstflug der Boeing 787, genannt: “Dreamliner.“ Der Rumpf besteht größtenteils aus Kohlefaser verstärktem Kunststoff. Boeing wirbt mit erhöhtem Komfort für die Fluggäste und Treibstoffersparnis von 20 Prozent.

2011 Der "Dreamliner" nimmt den Linienverkehr auf. Konkurrent Airbus zieht mit verbesserter Aerodynamik gleich. Wirtschaftskrisen und Materialverteuerung verlagern den Wettbewerb der großen Fugzeugbauer zunehmend auf höhere Anforderung an Wirtschaftlichkeit, bei verschärften Sicherheitsstandards. Weltweite Vernetzungen und hohe Passagieraufkommen sind die Herausforderungen im globalisierten 21.Jahrhundert.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet