Klimafaktor Sonnenenergie

Minimale Schwankung, große Wirkung

"Mar de Plastico", das Plastikmeer von Almeria im Südosten Spaniens ist ein Beispiel kontrollierten Klimas auf einem weitläufigen Areal. Doch trotz menschlicher Einflussnahme hängt das Klima letztendlich von einem Faktor ab: Selbst eine minimale Schwankung der Sonnenenergie kann die Lebensbedingungen auf der Erde drastisch verändern.

Gewächshäuser im Sonnenuntergang Quelle: ZDF

Die künstliche Landschaft hat Spaniens ärmste Region zu einer der reichsten Europas gemacht. Hundert Quadratkilometer Plastikgewächshäuser - mit zunehmender Tendenz.

Unvorstellbare Menge Energie

Unter den Dächern gibt es optimale Wachstumsbedingungen. Computer steuern Wasser- und Nährstoffzufuhr, Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Kohlendioxid-Gehalt. 400 LKW-Ladungen Paprika, Gurken und Tomaten werden hier an jedem Tag des Jahres verpackt.


Alles Leben auf der Erde wird von der Energie angetrieben, die aus einer Entfernung von 155 Millionen Kilometern aus dem All zu uns geschickt wird. Tagtäglich empfängt die Erde von der Sonne eine unvorstellbare Menge Energie. Eine Ahnung davon bekommt man in Europas erstem Solarkraftwerk in Almeria. 200 perfekt synchronisierte Reflektoren konzentrieren die Sonnenstrahlen auf einen Kollektor. Dessen Betriebstemperatur liegt bei über 1000 Grad Celsius.



Globaler Klimawandel

Die größten Umwälzungen in der Zukunft unseres Kontinents werden wohl die Folgen des globalen Klimawandels sein. Anzeichen davon sind überall in Europa zu spüren. Seit einigen Jahren müssen alpine Wintersportzentren selbst für Schneefall sorgen. Zehntausend Schneekanonen sind im Einsatz, und es werden immer mehr. Ohne sie wäre eine ganze Tourismusindustrie längst dahingeschmolzen.

Wenn durch die Wärme Gletscher schmelzen, steigt der Meeresspiegel. Und wenn die Ozeane sich erwärmen, dehnen sie sich aus und überfluten die Küsten. Die Flutbarrieren an der Themsemündung sollten London langfristig vor Springfluten schützen. Aber sie sind mittlerweile heute schon beinahe wirkungslos.



Experten rechnen bereits mit einem Anstieg des Meeresspiegels von einem Meter pro Jahrhundert. In hundert Jahren sieht London vielleicht immer noch so aus wie heute - aber nur bei Ebbe. Wenn die Temperaturen im Jahresmittel weiter so steigen wie bisher, steht der britischen Hauptstadt das Wasser bald bis zu Hals. In den vergangenen zwei Millionen Jahren schwankte das Klima Europas zwischen warm und kalt. Mehrmals setzte der Golfstrom aus. Sollte dies erneut geschehen, wird sich das Klima des Kontinents ins andere Extrem entwickeln.

Leben unter Glas

Bis nach London und Berlin reichten schon einmal die Gletscher der Eiszeit. Eine neue Eiszeit könnte bedeuten, dass unser Leben nur noch unter Glas stattfindet. Auf dem Höhepunkt der Vergletscherung war nördlich von Berlin nur weiße Wüste. Diese Vergangenheit könnte Europa durchaus wieder einholen.
Doch genauso gut könnte durch den Treibhauseffekt und dem damit verbundenen Temperaturanstieg Paris wieder in einem tropischen Dschungel versinken, oder der Eifelturm aus den Dünen eine Wüste ragen. Weder Klimawandel noch die fundamentalen Gewalten, die diesen Kontinent geschaffen haben werden jemals zur Ruhe kommen.

In 250 Millionen Jahren wird Europa wieder mit Afrika und allen anderen Erdteilen zu einem Superkontinent wie einst Pangäa verschmelzen. Doch diese ferne Zukunft berührt uns kaum. Wir müssen unser Europa hier und heute bewahren. Einen Kontinent der Kontraste. Klein, aber vielfältig und unverwechselbar. Und erfahren im Miteinander von Zivilisation und wilder Natur. Die Schätze des Kontinents sind groß: Städte voller Leben, fruchtbares Ackerland, und immer noch unberührte Wildnis. Schätze, die es wert sind, dass wir sie erhalten. Ohne diese Vielfalt wäre Europa nicht Europa, ein einzigartiger Kontinent.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet