Sie sind hier:

Die unerschöpfliche Kraft der Natur

Verschiedenste Naturkräfte formen seit Millionen von Jahren unsere Erde.

4 min
4 min
31.05.2021
31.05.2021

Der Tisch des Teufels! Die Lange Anna! Das Nördlinger Ries! Alles eindrucksvolle Zeugen unglaublicher Kräfte. Die meisten davon entstanden über Jahrmillionen, in denen sie den verschiedensten Naturkräften ausgesetzt waren. Wind, Sonne, Wasser und Eis schaffen Landschaften, verändern diese und ermöglichen dadurch einen kontinuierlichen Prozess der Entwicklung.

Exogene Kräfte, also Kräfte, die von außen auf Landschaften einwirken, lassen das Gestein verwittern und je nachdem wie hart oder weich das Gestein ist, kann das unterschiedlich schnell gehen. Erosion nennt man den Prozess, wenn das Gestein dann abgetragen wird und von einem Ort zum nächsten transportiert wird.

Meistens arbeiten exogene Kräfte heimlich, kaum wahrnehmbar und über Jahrzehnte und Jahrhunderte hinweg. Es gibt aber auch exogene Kräfte, die plötzlich und mit ungeheurer Wucht Landschaften völlig verändern können z.B. bei einem Meteoriteneinschlag. In Deutschland ist das Nördlinger Ries ein Beispiel einer solchen Kraft.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.