Literatur und Links

Buchtipps und weitere Informationen aus dem World Wide Web

Marco Majrani

Die Erde - Planet der Extreme Frederking und Thaler Verlag, München 2006
184 Seiten, 24 Ausklapptafeln, 350 Fotos
ISBN: 3-89405-633-9
50,00 Euro


Unser Wissen über die Erde hat sich in den vergangenen Jahrzehnten enorm gewandelt. Vor allem die neuesten Erkenntnisse über die unvorstellbaren Kräfte der Natur, die Phänomene des Vulkanismus, der Erdbeben und der Gebirgsbildung haben dazu beigetragen, dass sich aus der starren Steinkugel von einst das Bild eines ungeheuer dynamischen Planeten entwickelt hat. All das zeigt dieser üppig ausgestatte Bildband von Marco Majrani, der noch mit einem ganz besonderen Reiz aufwartet: Auf großen Tafeln zum Ausklappen entfalten sich die einzelnen Kapitel buchstäblich vor den Augen der Betrachter.



Ein informativer Bildband, dem es gelingt, die komplexen Kräfte, die unsere Erde immer wieder neu formen, auf verständliche und optisch ansprechende Weise zu präsentieren.

Philip L. Fradkin, Rebecca Solnit, Mark Klett, Michael Lundgren

After the Ruins, 1906 and 2006Rephotographing the San Francisco Earthquake and Fire
University of California Press, 2006
140 Seiten
ISBN: 0520244346
52,90 Euro


Das in englischer Sprache verfasste Buch führt die Auswirkungen des großen Bebens von San Francisco besonders eindrücklich vor Augen. 100 Jahre nach der Katastrophe wurden die Orte der Zerstörung noch einmal abgelichtet. 54 ausdruckstarke historische Bilder werden mit den Aufnahmen aus der heutigen Zeit verglichen.



Ein eindrucksvoller Bildband mit Essays amerikanischer Schriftsteller.

H. Paul JeffersDisaster By the Bay

The Great San Francisco Earthquake and Fire of 1906
Lyons Press, 2003
204 Seiten
ISBN: 1592281397
25 Euro


Leider gibt es zum großen Erdbeben von San Francisco nur wenige empfehlenswerte deutsche Buchveröffentlichungen. Wer sich die Mühe macht, ein Buch auf englisch zu lesen, wird von Paul Jeffers mit einem spannenden Insiderbericht aus der amerikanischen Geschichte belohnt.



Jeffers bedient sich bei zahllosen Augenzeugenberichten und setzt so den Ablauf des Desasters aus der Sicht der einfachen Menschen zusammen. Zusätzliche Spannung bringen schillernde Figuren, wie der italienische Startenor Enrico Caruso oder der berühmte Shakespearedarsteller John Barrymore, die sich beide während der Katastrophe in der Stadt aufhielten. Das Buch ist mit schönen Schwarz-Weiß Illustrationen aus der damaligen Zeit versehen.

Simon Winchester

Ein Riss durch die WeltKnaus Verlag, 2006
444 Seiten
ISBN: 3813502406
22,95 Euro


Simon Winchester, renomierter Wissenschaftsautor, schreibt in einem griffigen Stil über die Ereignisse von 1906. Er erzählt äußerst lebendig die Geschichte eines Bebens, dass nicht zu den größten in der Weltgeschichte gehört, sich aber vor allem durch menschliches Versagen und politische Intrigen zu einer Katastrophe ausweitet, die ganz Amerika erschütterte.
Die Boomtown San Francisco war 1906 vor allem durch den Goldrausch zur wichtigsten Metropole der Westküste herangewachsen. In einer der geologisch aktivsten Regionen der Erde gleicht die Stadt mit Häusern ohne Fundament und einem fragilen Wasserleitungssystem einem Pulverfass. Die Feuerwehr der Stadt muss hilflos mit ansehen, wie ganze Stadtteile zum Opfer der Flammen werden.
Später versucht die Politik die Naturkatastrophe zu verschleiern. Bilder werden retuschiert, Zeitungsartikel manipuliert, zahlreiche Dokumente verschwinden im Sumpf der Intrigen.


Ein spannender Thriller, wie ihn kein Autor erfinden könnte. Wohl nur ein britischer Schriftsteller kann diese dunkle Seite der amerikanischen Geschichte so schonungslos aufdecken.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet