Literatur und Links


Die letzte Reise. Der Fall Christoph ColumbusVon Klaus Brinkbäumer, Clemens Höges
Gebundene Ausgabe - 300 Seiten -
Dva (2004)
19,90 Euro


In einer Bucht vor Panama findet man ein uraltes Wrack. Es finden sich mehrere Indizien für eine Sensation: War es ein Schiff von Christoph Columbus, das hier vor 500 Jahren gesunken war? Ein Team aus Wissenschaftlern und Tauchern untersucht das jahrhundertealte Wrack in der Karibik, Historiker spüren in Dokumenten die dubiosen Geldgeber des Kolumbus auf - zwei Spiegel-Autoren erzählen im Licht neuer Erkenntnisse die Tragödie des großen Entdeckers.


Schiffstagebuch

Von Christoph Columbus
Broschiert - 187 Seiten -
Reclam (2001)
8,90 Euro


Stürme, Horizont und Himmel - nach mehr als 500 Jahren erlebt der Leser Kolumbus' erste Amerikareise in allen Einzelheiten mit: Fährnisse und Widrigkeiten, überwältigende Eindrücke von der tropischen Landschaft und von den Sitten der Indianer. Kolumbus notierte seine Erlebnisse mit peinlicher Genauigkeit. Die Übersetzung folgt der Zusammenfassung des Bordbuchs, die Bartolomé de las Casas in den dreißiger Jahren des 16. Jahrhunderts anfertigte. Sie ist die bislang zuverlässigste Quelle.


Die Entdeckung Amerikas. Von Kolumbus bis Alexander von Humboldt.

Von Urs Bitterli
Taschenbuchausgabe - 544 Seiten -
C.H. Beck Verlag (1999)
14,50 Euro


In diesem Standardwerk wird die Geschichte der transatlantischen Expansion Europas in die Neue Welt in anschaulicher Sprache geschildert. Das Werk ist in zwei Teile unterteilt und beginnt 1492, dem Jahr der ersten von vier Fahrten des Christoph Kolumbus, die zur Entdeckung des neuen Kontinents führte und über die Erkundung der Küsten Nord-, Süd- und Mittelamerikas berichtet. Das umfangreiche Buch bietet eine umfassende Darstellung der Entdeckung und Eroberung des gesamten amerikanischen Kontinents.


Kolumbus kam als Letzter

Von Hans-Joachim Zillmer
Gebundene Ausgabe - 336 Seiten -
Langen/Müller (2004)
22,90 Euro


Hans-Joachim Zillmer präsentiert dem Leser alteuropäische Ogham-Inschriften auf den Kolossalköpfen der Olmeken in Mexiko. Wikinger besiedelten Grönland, als es noch grün war, Normannen importierten Brasilholz und Christen fuhren bereits lange vor Kolumbus bis nach Südamerika und durch die Magellanstraße in den Pazifik. Veränderte die Papstkirche die europäische Geschichtsschreibung? Bezeugen weltweite Megalithen, Signaltürme und das Netz der breiten, die Maya-Städte geradlinig verbindenden Dammstraßen gemeinsame Wurzel? Weshalb waren die Inka hellhäutig und blond?


Kolumbus entdeckt Amerika

Von Pierre Marc, Michael Brix
Gebundene Ausgabe - 124 Seiten -
Bohem Press (1992)
15,80 Euro


Dieses Buch schildert die Amerikareise des großen Entdeckers Christoph Kolumbus. Es enthält außerdem seine Tagebuchaufzeichnungen, Pläne der Tagesrouten, übersichtliche Zeittafeln und geographische Angaben.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet