Literatur und Links


Deutsche U-Boote bis 1945

von David Miller
Gebundene Ausgabe - 192 Seiten -
Motorbuch Verlag Pietsch (2000)
32 Euro


Dieses detaillierte Buch beschreibt die Geschichte des deutschen U-Bootes von seinen ersten Einsätzen im 1. Weltkrieg über den 2. Weltkrieg hinaus bis zum Ende der 40er Jahre, als die verbliebenen Boote von den Alliierten zerstört wurden. Mit Hilfe aussagekräftiger Übersichten, Karten, Diagrammen, technischer Zeichnungen und einer großen Zahl zeitgenössischer Aufnahmen hat David Miller einen umfassenden und fesselnden Überblick über die Einsätze und Schicksale der deutschen Unterseeboote erstellt.


U-Boot-Kriegvon Lothar-Günther Buchheim
Gebundene Ausgabe
Piper (1997)
39,50 Euro


Dieses einzigartige Bildepos zeigt das Drama des U-Boot-Kriegs, das Leben und Sterben von Seeleuten und ihren Schiffen, den Alltag des Krieges und den Kampf, der für die U-Boot-Fahrer vor allem die elemetare Auseinandersetzung mit der See ist. Aus 5000 Fotos des Autors - unter abenteuerlichen Umständen aufgenommen und vor der Vernichtung gerettet - wurden 205 für diesen Band ausgewählt und zu einer großen Bilderzählung komponiert.


Faszination U-Boot. Museums-Unterseeboote aus aller Welt

von Florian Lipsky und Stefan Lipsky
Gebundene Ausgabe - 143 Seiten -
Koehlers Verlagsgesellschaft (2000)
19,95 Euro


Als das älteste aller heute noch im Original erhaltenen historischen Unterwasserfahrzeuge lief 1851 das vom bayerischen Unteroffizier Wilhelm Bauer entworfene und in Kiel gebaute eiserne Tauchboot "Brandtaucher" zur ersten Tauchfahrt aus. Heute sind über 150 Unterseeboote aus allen Epochen welteit in Museen, Häfen oder als Denkmäler an Land ausgestellt.


U 995 - Das U-Boot von Laboe

von Eckard Wetzel
Gebundene Ausgabe - 160 Seiten -
Motorbuch Verlag Pietsch (2004)
24,90 Euro


Über zehn Millionen Menschen haben bereits das U-Boot U 995 vor dem Marine-Ehrenmal in Laboe besucht. Im September 1943 erbaut, erlebte dieses Boot eine wechselvolle Geschichte: Vom Kriegseinsatz im Atlantik und im Nordmeer, der Überlassung an die norwegische Marine nach Kriegsende bis hin zur Rückgabe an Deutschland Ende der 60er Jahre und schließlich die Nutzung als Museum und Gedenkstätte. Dies ist die reich bebilderte Dokumentation seiner Biographie vor dem Hintergrund des U-Boot-Kriegs.


Jäger, GejagteDeutsche U-Boote 1939-1945

von Jochen Brennecke
Gebundene Ausgabe - 494 Seiten -
Koehlers Verlagsgesellschaft (2000)
14,90 Euro


Das Auf und Ab im U-Boot-Krieg 1939 bis1945, die Erfolge und die später durch wirksamere Abwehr wachsenden Enttäuschungen und höheren Verluste kann man nicht lebendiger darstellen, als es Jochen Brennecke, einer der weltweit meistgelesenen Schifffahrts- und Marineautoren, in diesem Werk tut. Berichtet wird auch von den schwierigen Entscheidungen der Marine- und U-Boot-Führung, den technischen Schwierigkeiten und dem stillen Leiden in der Stahlröhre, wenn die Jäger, wie so häufig, zu Gejagten wurden.


Versunkenen Schätzen auf der Spur - Das Handbuch für Wracktaucher

von Mario M. Weidner
Gebundene Ausgabe - 236 Seiten -
Motor Verlag Pietsch (1998)
22 Euro


Unzählige Schiffswracks liegen in unterschiedlichen Tiefen fast überall in den Weltmeeren. Ein Traum für viele Taucher und Hobbyschatzsucher. Dieses Buch gibt hilfreiche Tipps, um Wracks auf eigene Faust aufzuspüren und zu erkunden. Außerdem schildert der Autor die Geschichte zahlreicher Schiffe, die in den rauen nordatlantischen Gewässern zwischen Irland und Schottland gesunken sind und bis heute auf dem Meeresgrund ruhen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet