Literatur und Links

Buchtipps und weitere Informationen aus dem World Wide Web

Frank Schätzing
Nachrichten aus einem unbekannten Universum (Illustrierte Ausgabe)
Eine Zeitreise durch die Meere
Kiepenheuer & Witsch (2010)

Der interessanteste Teil der Evolution spielt sich in den meisten populärwissenschaftlichen Abhandlungen auf dem Lande ab. Frank Schätzing weist den Weg von der Ursuppe zum Menschen in seiner unnachahmlich unterhaltsamen Art aus der Unterwasserperspektive. Stets dabei: "Miss Evolution" und ihre unerschöpfliche "Handtasche". Dazu gibt der Autor einen Überblick über aktuelle und visionäre Forschungsprojekte und erzählt, wie das Meer unsere Zukunft bestimmt. Das zu Recherchen zum Bestseller "Der Schwarm" entstandende Buch liest sich mindestens genauso spannend.

Das einzige Manko der 2006 erschienenen Erstauflage: die fehlenden Bilder. Die illustrierte Neuauflage im Hardcover glänzt nun mit einzigartigen Aufnahmen und Darstellungen. Auch inhaltlich wurde das Buch aktualisiert. Dazu wurden die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse aus dem "Volkszählungs"-Projekt "Census of Marine Life" berücksichtigt. Ein gänzlich neues Kapitel beschäftigt sich mit dem Deepwater Horizon-Desaster im Golf von Mexiko.

Rainer Aschemaier, Harald Bänsch, Stephan Matthiesen
Ozeane - Die große Bild-Enzyklopädie
Dorling Kindersley Verlag (September 2007)

In diesem Werk steckt wirklich alles drin, was es über die Ozeane zu vermitteln gibt: Windsysteme, Gezeiten oder die Tiefenzonen, alle Tier- und Pflanzengruppen der Ozeane - vom Phytoplankton bis zur Braunalge, von der Qualle bis zur Robbe - werden hier abgebildet. Es ist sehr übersichtlich gestaltet, mit vielen Fotos und didaktisch gut gemachten Illustrationen ausgestattet. So gelingt dem Buch der Spagat zwischen wissenschaftlichem Anspruch, wenn es beispielsweise um die Nennung der lateinischen Namen geht, und einer laienverständlichen Darstellungsweise.

Geeignet ist es für alle, die grundlegend in das Thema einsteigen wollen oder mal eben etwas nachschlagen möchten.

Darlene Trew Christ, Gail Scowcroft, James M. Harding. jr. Schatzkammer Ozean - Volkszählung in den Ozeanen Spektrum Verlag Heidelberg (2010)

Es ist ein gigantisches Unterfangen, dem sich mehr als 2000 Wissenschaftler verschrieben haben. Mit dem internationalen Forschungsprojekt "Census of Marine Life" sollte das Wissen um das Leben in den Meeren auf eine neue Grundlange gestellt werden. In dem vorliegenden Buch kriegt der Leser einen schönen Einblick über die aktuelle Forschungsarbeit, ihre Methoden und ihre wichtigsten Entdeckungen. Besonders spannend sind aber nicht nur die neu entdeckten Arten, sondern auch die Erkenntnisse darüber, wie sich die Artenvielfalt in den letzten Jahrzehnten entwickelt hat und welche Veränderungen für die Zukunft zu erwarten sind.

Claire Nouvian
The Deep - Leben in der Tiefsee
Knesebeck Verlag (2006)

Die Tiefsee ist der größte und gleichzeitig am wenigsten erforschte Lebensraum auf unserer Erde. Umso überraschender sind die atemberaubenden Fotodokumente, die der Autor von seinen Entdeckungsreisen in dieses Reich der ewigen Finsternis mitgebracht hat. Die 256 grandios illustrierten Seiten des Prachtbandes gewähren Einblick in eine Parallelwelt, von der selbst Fachwissenschaftler noch wenige Jahre zuvor kaum eine Ahnung hatten. Bizarre, bunte Wesen - höllisch hässlich bis sagenhaft schön - lassen den Leser schwanken zwischen Grusel und Bewunderung. Nie gesehene Formen von Kraken, Quallen und Chimären, rätselhafte Leuchtwesen und gefährliche Raubfische werden da zwischen den Buchdeckeln ästhetisch in Szene gesetzt. Knappe, informative Texte vermitteln Wissenswertes über die Tiefsee und ihre Bewohner. Eingestreute Zitate namhafter Meeresforscher regen zum Nachdenken an. Ein kleiner Anhang mit Zahlen zur Tiefsee, Glossar und Register rundet das trotz des etwas höheren Preises empfehlenswerte Buch ab.

Gerhard Wegner, Robert Hofrichter, Franziska Anderle
Räuber, Monster, Menschenfresser: 99 Unwahrheiten über Haie
Kosmos-Verlag (2007)

Gerhard Wegner ist Mitbegründer der Organisation "Sharkproject" und setzt sich seit vielen Jahren für den Schutz der Haie ein. Zusammen mit den beiden Biologen Robert Hofrichter und Franziska Anderle will er über weit verbreitete Missverständnisse aufräumen und so auch für den Schutz der Meeresräuber werben.
Auch wenn manche seiner vermeintlichen Irrtümer etwas konstruiert wirken, so hilft diese einfache Struktur des Buches, sich durch eine Fülle spannender und zum Teil kurioser Fakten zu bewegen.

Ruth Omphalius
Das geheimnisvolle Universum der Ozeane
Mit einem Vorwort von Frank Schätzing
Arena Verlag (2012)

Warmes türkisblaues Wasser, eisig glitzernde, endlose Fluten, tosende Brandung … Das Meer verzaubert und birgt ungeahnte Geheimnisse: es ist die Wiege des Lebens, Heimat gefährlicher Jäger und bestimmt als Klimamotor der Erde unseren Alltag. Mit vielen Geschichten und originellen Anekdoten vermittelt dieses Buch Wissen über die geheimnisvolle Welt unter Wasser.

Chris Fallows
Haie
Knesebeck Verlag (2009)

Der Wildlife-Fotograf Chris Fallow ist seit vielen Jahren den Haien auf der Spur und noch immer von ihnen fasziniert. Wer durch diesen Bildband blättert, spürt das Gefährliche und die ungeheure Kraft der Tiere, etwa wenn sich ein Weißer Hai bei der Robbenjagd meterweit aus dem Wasser katapultiert.
Die großformatigen und sehr beeindruckenden Aufnahmen sind das eigentlich Pfund des Werkes, die eher unstrukturierten Texte, bei denen zwischen Erlebnisbericht und Faktenvermittlung gewechselt wird, laden dagegen weniger zum Lesen ein.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet