Literatur und Links


Schliemanns Erben


Von den Römern im Orient zur Goldstraße der Inka

von Gisela Graichen
Gebundene Ausgabe - 304 Seiten -
Hoffmann & Campe (2003)
24,90 Euro


Archäologen aus aller Welt sind im 21. Jahrhundert in den Fußstapfen Heinrich Schliemanns unterwegs. Die Schauplätze der fünften Schliemann-Staffel reichen von Karthagos geheimen Kolonien bis zu Roms Limes im Orient, von der Schatzinsel der Wikinger bis zur Goldstraße der Inka. Spannend geschriebene Texte, anschauliches Kartenmaterial, tolle Bilder und weiterführende Literaturangaben prädestinieren dieses Buch als vertiefende Ergänzung zur TV-Reihe.


Europa im 10. Jahrhundert

von Joachim Henning
Gebundene Ausgabe - 413 Seiten -
Zabern (2002)
9,34 Euro


Das 10. Jahrhundert - in Zentraleuropa die Epoche der Ottonen - ist zu einem Brennpunkt europäischer Archäologie geworden. Aufsehen erregende Ausgrabungsbefunde und Analysen zu den Hinterlassenschaften dieser Periode haben maßgeblich dazu beigetragen, ein neues Bild dieses in der Geschichtsforschung unterschiedlich bewerteten Zeitabschnitts zu entwerfen. Dank aktueller Forschungen zeichnen sich die Umrisse einer für die Geschichte Europas entscheidenden Aufbruchszeit immer deutlicher ab. Aus Anlass der Ausstellung "Otto der Grosse, Magdeburg und Europa", gezeigt im Jahr 2001, haben internationale Wissenschaftler ihre archäologischen Entdeckungen und historischen Neubewertungen zusammengetragen und präsentieren das Bild einer erstaunlich dynamischen und kulturell vielfältigen Zeit.


Die Wikinger Geschichte und Kultur eines Seefahrervolkes

von Peter Sawyer
Gebundene Ausgabe - 336 Seiten -
Stuttgart (2000)
39,90 Euro


Dieses von international renommierten Wissenschaftlern verfasste Buch präsentiert eine wegweisende Darstellung der Wikinger und ihrer Zeit unter Berücksichtigung der neuesten Forschungsergebnisse. Ausgrabungen, vorgenommen in so weit auseinander liegenden Gegenden wie Dublin und Neufundland, York, Haithabu und Russland liefern faszinierende archäologische Ergebnisse, die in diesem reich illustrierten Band beschrieben werden.


Taschenlexikon Wikinger

von Reinhard Barth
Sondereinband - 256 Seiten -
Piper (2002)
8,90 Euro


Lange Zeit stellte man sich die Wikinger als düstere Gesellen vor, die mit ihren Hörnerhelmen plündernd in die Küstenregionen Europas einfielen. Heute kennt man ihre Errungenschaften als Seefahrer und Schiffbauer und weiß, dass sowohl Erik der Rote, der Entdecker Grönlands, als auch Leif Eriksson, der erste Europäer in Nordamerika, Wikinger waren. Das Taschenlexikon stellt die religiösen und gesellschaftlichen Vorstellungen der Wikinger dar und schildert den Aufbau ihrer Handelsimperien, die von der Nordsee bis zum Mittelmeer und von Amerika bis nach Russland reichten. Übersichtlich und anschaulich werden die interessantesten Fakten, Personen und Ereignisse in der Welt der Wikinger präsentiert.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet