Literatur und Links

Buchtipps und weitere Informationen aus dem World Wide Web

Günter Myrell (Hrsg.)
Terra X: Auf den Spuren genialer Forscher und Erfinderdtv, 2009

1829 gelang es dem Wiener Josef Ressel, im Hafen von Triest das erste Schiff mit einer Schraube in Bewegung zu setzen. Die Schifffahrtindustrie versuchte, den Erfolg mit allen Mitteln zu verhindern.
Das Begleitbuch zum aktuellen Vierteiler befasst sich neben dem "Verrat von Triest" auch mit den Sendungen "Stahlhart zum Atlantik", "Sieg der Feuermaschine" und "Kampf um den heißen Draht".

Comité für die Centenarfeier Josef Ressels (Hrsg.)
Josef Ressel Denkschrift
Selbstverlag, Wien 1893

Zum 100. Geburtstag von Josef Ressel wurde diese Monographie herausgegeben, die als zeitnahes Dokument noch Augenzeugen zu Wort lassen kommen lässt. Zwar ist das Buch im Zeitgeist des endenden 19. Jahrhunderts geschrieben, aber eine Fundgrube für jeden, der sich mit Ressel befasst.

Nur noch antiquarisch erhältlich!

Erhard Marschner
Josef Ressel: Erfinder der Schiffsschraube
Seine Vorfahren und Nachkommen
Degener Verlag, Insingen 1979

Das Buch beschreibt Ehrungen, Gedenkveranstaltungen und Symposien Ressels. Das ausführliche Quellen- und Literaturverzeichnis nennt auch Aufsätze in Zeitschriften und Zeitungen, Archivalien und Bildbestände. Für Interessierte bieten die dokumentierenden Daten eine unentbehrliche Quelle. Mit Ressels Schiffsschraube überwand man nicht nur Ozeane; seine Erfindungen galten der Menschheit. Heute ist der Name dieses großen Österreichers längst in das Buch der bedeutenden Erfinder eingetragen.
Das Buch ist nicht die neuste Abhandlung über Ressel, aber fundiert und mit dem Blick für das Wesentliche geschrieben.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet