Literatur und Links

Buchtipps und weitere Informationen aus dem World Wide Web

Hanns J. Prem
Die Azteken
Geschichte - Kultur - Religion
C.H.Beck (2006)

Die Azteken waren ein Volk, bei dem Mythen, Religion und Kult eine große Rolle spielten. Wie es die mexikanische Gemeinschaft zur Großmacht brachte, in welchem Zustand die Spanier das aztekische Reich antrafen und welchem Schicksal die Hochkultur unter spanischer Herrschaft erlag, schildert Prem mit Hilfe historisch überlieferter Informationen. Die Sammlung an Daten, Namen und Zahlen liefert in angemessener Knappheit einen Überblick zu Aufstieg, Expansion und Fall des exotischen Reiches, ist für Laien jedoch eher ungeeignet.

Bernal Díaz Del Castillo
Die Eroberung von Mexiko
Insel Verlag (2005)

Bernal Díaz Del Castillo war ein junger Mann, als er sich gemeinsam mit Hernàn Cortès auf eine Expedition ins unbekannte Aztekenreich aufmachte. Im Alter schrieb er seine Erinnerungen darüber nieder. Noch heute zählt sein ausführlicher Augenzeugenbericht über die Eroberung und den Untergang des mexikanischen Volkes als Standardlektüre für das Verständnis der mexikanischen Geschichte.

Castillo bietet einen realistischen und anschaulichen Einblick in die Gegebenheiten vor fünf Jahrhunderten. Seine lebendige Schilderung aus spanischer Sicht kann beinahe wie ein Abenteuerroman gelesen werden und gilt als eine der detailliertesten und zuverlässigsten Informationsquellen über die Eroberung Mexikos.

Von Caecilie Seler-Sachs

Auf Forschungsreisen in Mexico

Frauenleben im Reiche der Azteken
Ein Blatt aus der Kulturgeschichte Alt-Mexikos
Dietrich Reimer (Ernst Vohsen) in Berlin 1919

Auf alten Wegen in Mexiko und Guatemala
Caecilie Seler-Sachs beschreibt hier die Expedition, die zu Teilen auch in der TV Dokumentation nachgestellt wurde. Die Schilderung ist sehr detailliert und auf das Alltagsleben und die Probleme der Reise bezogen.

Nach Eduard Selers Tod wurde Caecilie Herausgeberin und veröffentlichte zahlreiche Werke ihres Mannes.

Von Eduard Seler (Auszug)

Gesammelte Abhandlungen
Band 1-5. Berlin 1903-1923

Die Gesammelten Abhandlungen sind eine Zusammenstellung aller Publikationen von Eduard Seler. Zusätzlich gibt es einen Indexband, zusammengestellt und mit einem ausführlichen Vorwort mit biografischen Angaben versehen von Prof. Ferdinand Anders. Diese Abhandlungen gelten als Standardwerk in der Altamerikanistik.

Reisebriefe aus Mexiko
Berlin 1889. 267 S. 8 Tafeln und Textabb.
Tipp: Dieses Buch beschreibt Eduard Selers Erlebnisse während der Expedition. Der wissenschaftliche Ansatz tritt etwas in den Hintergrund, somit ideal als Einstiegslektüre in die Welt der Azteken und Mexikaner zu Zeiten Selers.

Der sehr umfangreiche Nachlass von Eduard Seler und auch von Caecilie Seler-Sachs liegt im Ibero-Amerikanischen Institut Berlin. Er beinhaltet unter anderem zahlreiche Fotografien, Briefe und den berühmten "Zettel-Katalog" von Eduard Seler. Einzelne Zettel zeigen aztekische Schriftzeichen, gezeichnet von Eduard Seler oder einem seiner Maler, und darunter die Erklärung. Eine Art gezeichnetes Wörterbuch. Der Nachlass konnte bis heute nicht vollständig katalogisiert werden.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet