Literatur und Links


Söhne der Wüste. Expeditionen in die Stille

von Hans-Christian Huf, Werner Fitzum
Gebundene Ausgabe, 250 Seiten, 25 Euro
Econ, München (2002)


Es waren verwegene Forscher, die in den vergangenen 200 Jahren die Welt der Wüsten betraten. Ihre Entdeckung waren Sensationen, die Wüsten selbst wurden ihr Schicksal. Drei Namen sind untrennbar mit der Geschichte dieser Meere aus Sand und Stein verbunden: Thaddäus Haenke, Heinrich Barth und Sven Hedin. Autore und Filmemacher haben sich auf die Spuren dieser großen Söhne der Wüste begeben - eine faszinierende Expedition in die Stille mit atemberaubenden Bildern und packenden Geschichten - ein großartiges Leseerlebnis.


Karawane ohne Wiederkehr. Das Drama in der Wüste Takla Makan

von Bruno Baumann
Broschiert, 320 Seiten, 12,90 Euro
Piper, Februar 2003


Vor mehr als hundert Jahren wagte der schwedische Entdecker Sven Hedin als Erster die spektakuläre Durchquerung der größten Wüste der Welt - und führte seine Karawane in diesem riesigen Meer aus Sand in den Untergang. Jetzt hat Bruno Baumann das lebensgefährliche Abenteuer wiederholt. In seinem packenden Bericht dokumentiert er seine spannende Expedition und legt offen, warum Hedins Unternehmen damals in der Katastrophe endete.


Forschungsreisenvon Sven Hedin, Detlef Brennecke
Gebundene Ausgabe, 98,00 Euro
Erdmann, Stuttgart (2002)


Sven Hedins Bücher "Durch Asiens Wüsten", "Transhimalaja" und "Abenteuer in Tibet" zählen längst zu den Klassikern der Abenteuer- und Reiseliteratur. Zum 50. Todestag des schwedischen Forschers präsentiert die Edition Erdmann dieses Werk in einer fünfbändigen Ausgabe, ergänzt durch die maßgebliche deutsche Hedin-Biografie Detlef Brenneckes.


In geheimer Mission durch die Wüste Gobivon Fritz Mühlenweg
Gebundene Ausgabe, 776 Seiten, 27,80 Euro Libelle Verlag, 1993


Von Peking aus durchquert eine Handvoll Männer Grasland und Wüste der Mongolei, erst mit LKW und dann auf Pferden und Kamelen. Ihre eigentlichen Ziele halten sie voreinander geheim: So wird aus der Fahrt ins Ungewisse eine Kundschaftergeschichte von unaufdringlicher Virtuosität, in der sich Einsamkeiten mit geglückter Geselligkeit verschränken, voll freundschaftlicher Begegnungen mit Nomaden und (edlen) Wegelagerern, deren Witz und Lebensweisheit den eigentlichen Stoff ausmacht. Eine Mission, die ihr Ziel auch verfehlen darf, weil sie ungeahnte Wege findet.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet