Literatur und Links


Sphinx. Geheimnisse der Geschichte. Von Spartacus bis Napoleon

Von Hans-Christian Huf (Hrsg.)
Gebundene Ausgabe, 368 Seiten
Heyne 2002
25,00 Euro


In sieben neuen Reportagen ist das Sphinx-Team mythenumrankten Persönlichkeiten der Weltgeschichte auf der Spur, deren wahres Wirken bis heute im Dunkeln liegt. Spartacus: Verfolgt wird der Lebensweg des legendären Gladiators Spartacus von seiner Kriegsgefangenschaft und seiner Ausbildung zum Elitekämpfer bis hin zu seinem dramatischen Tod im "Gladiatorenaufstand" im Jahr 71 vor Christus. Rätsel in Stein: Die Sphinx von Gizeh ist das Sinnbild des Rätselhaften. Das Blut des Sonnengottes: 1532 erobert und unterwirft der spanische Konquistador Francisco de Pizarro das sagenumwobene Inkareich. Geheimnis Babylon: Mehr als 2.500 Jahre nach seinem Tod ist der Name Nebukadnezar, Herrscher über Babylon, noch immer legendär. Wettlauf nach Indien: Am 8. Juli 1497 verlässt Vasco da Gama mit seiner Flotte die Küste Portugals, umsegelt die Südspitze Afrikas, überquert den Indischen Ozean und erreicht Indien. Mordfall Kaspar Hauser: Im Jahr 1828 taucht in Nürnberg ein Junge auf - völlig verwildert und auf dem Entwicklungsstandes eines Kleinkindes. Mythos Napoleon: Innerhalb weniger Jahre steigt Napoleon Bonaparte vom korsischen Artillerieleutnant zum Beherrscher Europas empor und regiert ein Imperium von siebzig Millionen Menschen.


Architekturgeschichte der Stadt. Von Babylon bis Brasilia

Von Charles Delfante
Gebundene Ausgabe, 304 Seiten
Primus (1999), 24,90 Euro


Dieses mit mehr als 160 Plänen und Schemata ausgestattete Werk vermittelt einen fundierten Überblick über Geschichte und Architektur der Stadt. Dabei werden repräsentative Städte aus allen Kulturen berücksichtigt, von der Antike über das Mittelalter bis hin zur Architektur der 60er Jahre des 20. Jahrhunderts.


Religionen in der Umwelt des Alten Testaments, Bd.1, Babylonier, Syrer, Perser

Von Manfred Hutter
Broschiert, 256 Seiten
Kohlhammer (1996), 20, 35 Euro


Dieses Buch behandelt die Religionen Babylons, Syriens und Irans von der Mitte des 3. Jahrtausends bis in die zweite Hälfte des 1. Jahrtausends vor Christus in einem weitgehend parallelen Aufbau: Die jeweilige Gottheit wird in ihrer historischen Entwicklung und theologischen Systematisierung analysiert; Kosmologie und Anthropologie sind als Bezugsrahmen religiöser Systeme dargestellt.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet