Literatur und Links

Buchtipps und weitere Informationen aus dem World Wide Web

Josef Wiesehöfer
Das frühe Persien
C.H.Beck (2006)

Josef Wiesehöfer, Professor für Geschichte des Alten Orients in Kiel, gehört zu den profiliertesten Kennern des Perserreiches weltweit. Eine kurze Einführung, die vor allem den Staatsaufbau der Perser und ihre politische Ideologie durchleuchtet.

Tom Holland
Persisches Feuer
Das erste Weltreich und der Kampf um den Westen
Klett-Cotta (2009)

Tom Holland räumt auf mit althergebrachten Mythen eines tyrannischen Unterdrückerstaates Persien, wie ihn die griechischen Chronisten zeichnen. Er erzählt spannend und findet heraus, wie sich das klassische Europa selbst erfand und warum es dazu unbedingt ein Feindbild brauchte.

Herodot
Historien
Deutsche Gesamtausgabe
Kröner (1971)

Vermutlich war er der erste Reporter der Weltgeschichte und auch wenn vieles dessen, was uns Herodot über die Perser erzählt, äußert fragwürdige Kolportage ist - Herodot ist ein Muss für jeden, der sich für den Alten Orient interessiert. Denn er vermittelt seinen Lesern, live dabei gewesen zu sein - auch wenn er im Studierzimmer von Halikarnassos hockte.

Stefan R. Hauser/Ann Gunter
Ernst Herzfeld and the Development of Near Eastern Studies, 1900-1950
Brill Academic Pub (2005), Englisch

Die erste und bisher einzige zusammenfassende Würdigung Ernst Herzfelds - eines beinahe vergessenen Universalgelehrten. Hauser und Gunter zeigen, wie viel die Orientwissenschaften Herzfeld zu verdanken haben, auch wenn es den Vertretern dieses Faches oft nicht klar zu sein scheint.

Persien
Supermacht der Antike, Gottesstaat der Mullahs
Spiegel (2010)

Das aktuelle Geschichte-Spezial aus dem Hause Spiegel beleuchtet das Thema Persien von den Anfängen bis zur Rückkehr Ajatollah Chomeinis aus dem Exil. Die vier kompakten Kapitel "Feuer des Königtums", "Allah und die Poesie", "Spielfeld der Mächte" und "Das Mullah-Regime" zeichnen mit Beiträgen namhafter Wissenschaftler und mit teilweise bislang unveröffentlichten Fotos versehen die wechselvolle Geschichte der einstigen Weltmacht nach. Die vierteilige Chronik reicht von 5000 vor Christus bis zur Erklärung des Oppositionsführers Mussawi, den friedlichen Widerstand gegen die Regierung weiter fortsetzen zu wollen im Februar 2010.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet