Literatur und Links

Buchtipps und Infos aus dem World Wide Web

Marconis magische Maschine: Ein Genie, ein Mörder und die Erfindung der drahtlosen Kommunikation
Eric Larson
Fischer Taschenbuch Verlag (2009)
Erstveröffentlichung 2006

In "Marconis magische Maschine" verknüpft der Autor Eric Larson die Geschichte des englischen Mörders Crippen mit der des Erfinders der Funktechnik, Guglielmo Marconi. Im Stil eines Abenteuerromans erzählt er die Entstehungsgeschichte des Funks im Kontext der damaligen Zeit und verdeutlicht die enorme Bedeutung der Erfindung, unter anderem für die Seefahrt. Eric Larson geht sowohl auf die technischen Hintergründe der drahtlosen Telegraphie, als auch auf die Persönlichkeit Marconis und die jahrelangen Patentstreitigkeiten mit anderen Erfindern ein. Das macht "Marconis magische Maschine" zu einer spannenden und kurzweiligen Lektüre.

Wilhelm II. und die Moderne - Der Kaiser und die technisch-industrielle Welt
Wolfgang König
Schöningh Verlag (2007)

Der technische Fortschritt lag Wilhelm II. besonders am Herzen. Nicht nur die Funktechnik von Guglielmo Marconi, auch Stadtplanung und Neuerungen wie Flugzeuge, Automobile und Elektrizität begeisterten den Kaiser - auch im Hinblick auf die militärische Verwendbarkeit. Das Buch des Wissenschaftsautors Wolfgang König beleuchtet in einem 16-seitigen Abschnitt Wilhelms Rolle im "Funkkrieg" zwischen den deutschen Rivalen AEG und Siemens sowie mit den italienischen Vorreitern der Marconi Company, die das Funkmonopol innehatten. Dazu bietet das Buch tiefgehende und neue Einsichten im Umgang mit der modernen, technisch-industriellen Welt des als politisch rückständig geltenden deutschen Kaisers.

Die großen ErfinderHubert Weitensfelder
Marix Verlag (2009)

"Die großen Erfinder" ist ein Sammelband, der in Kürze die Geschichte und Entdeckungen wichtiger Forscher zusammenfasst. Faktenorientiert und treffend bringt Hubert Weitensfelder hier in einem Kapitel die Geschichte Marconis auf den Punkt. Neben der Funktechnik widmet sich der Autor 43 weiteren Erfindungen und ihren Entdeckern.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet