Literatur und Links

Buchtipps und Infos aus dem World Wide Web

Diesel - Der Mensch, das Werk, das Schicksal
Eugen Diesel
Heyne Verlag, 1989
Werk nur noch antiquarisch erhältlich.

Das Standardwerk über den großen Erfinder, das der Sohn über seinen Vater geschrieben hat. Der Autor bleibt immer nah dran an der Persönlichkeit und bietet einige Anekdoten aus eigener Erinnerung. Aber dementsprechend oft schreibt er auch verherrlichend und einseitig.

Solidarismus: Natürliche wirtschaftliche Erlösung des Menschen
Rudolf Diesel
Maro-Verlag, Neuauflage (2007) der Erstveröffentlichung von 1903

1903 erschien DieseIs Werk über eine antikapitalistische Gesellschaftsordnung, dem Solidarismus als natürliche wirtschaftliche Erlösung des Menschen. Kein Verlag hat sich damals bereit erklärt, es herauszubringen, weshalb er es selbst veröffentlichte - wovor ihn viele warnten. Es erschien in einer Auflage von 10.000 Exemplaren. Von denen wurden aber nur wenige hundert verkauft. Diesel hoffte auf Unterstützung durch die Gewerkschaftsbewegung, wurde aber enttäuscht. "Dass ich den Dieselmotor erfunden habe, ist schön und gut", sagte Rudolf Diesel: "Aber meine Hauptleistung ist, dass ich die soziale Frage gelöst habe."

Diesels zündende Idee
Johannes Bähr
MAN AG 2008

Wer mehr über die Entstehung des Dieselmotors in Zusammenarbeit mit der Maschinefabrik Augsburg erfahren möchte, sollte zu Bährs Buch greifen. In klaren Worten wird nachgezeichnet, was die entscheidenden Schritte auf Diesels Weg zum Erfolg waren. Und vor allem wird unvoreingenommen und nach neuesten Erkenntnissen beurteilt.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet