Literatur und Links

Mehr zum Thema

Tipps für Web-Surfer und Lese-Ratten.


Imperium

von Hans-Christian Huf
Sondereinband - 280 Seiten -
Econ (2004)
25,- Euro


Sie brachten die bedeutendsten Reiche der Welt hervor, wurden geführt von den größten Herrschern ihrer Zeit, dominierten ganze Regionen und Völker über Jahrhunderte. Entstanden waren sie aus dem Nichts und auf dem Höhepunkt ihrer Macht bereits dem Untergang geweiht - die Hochkulturen der Pharaonen ebenso wie die Roms, Karthagos und Persiens. Hans-Christian Huf und sein Autorenteam beschreiben Aufstieg und Fall dieser Reiche und schlagen dabei eindrucksvoll einen Bogen von Archäologie und Geschichtsforschung zu Politik, Psychologie und Soziologie.


Alexander der Große

von Siegfried Lauffer
Broschiert - 300 Seiten -
Dtv
12,- Euro


Wenige Gestalten der Geschichte haben die Phantasie der Nachwelt so lebhaft beschäftigt wie Alexander der Große, der vor rund 2000 Jahren ein riesiges Reich schuf. Die fundierte Biographie von Siegfried Lauffer zeichnet Alexanders Leben und Wirken nach und macht seine welthistorische Bedeutung anschaulich.


Es kündet Dareios der König . . .

von Heidemarie Koch
Gebundene Ausgabe - 309 Seiten -
Zabern (2000)
24,80 Euro


In diesem Band wird, auf der Grundlage bisher nicht ausgewerteten Materials und unter Zuhilfenahme anderer sonst bekannten Quellen, vor allem aber auch unter Berücksichtigung der bedeutenden archäologischen Funde, das Leben im persischen Großreich anschaulich gemacht.


Das frühe Persien

von Josef Wiesehöfer
Broschiert - 127 Seiten -
C.H.Beck (1999)
7,90 Euro


Die Darstellung folgt der Chronologie der Ereignisse von den Anfängen Persiens unter der Achaimeniden-Dynastie (550-330 v. Chr.) über die Herrschaft Alexanders und der Seleukiden (330-140 v. Chr.) sowie der Arsakiden-Dynastie (Parther, 240/140 v. Chr.-220 n. Chr.) bis hin zu den Sasaniden (220-650 n. Chr.). Informativ und allgemeinverständlich werden Herrschaft, Gesellschaft, Wirtschaft, Heerwesen, Kulte und Kulturen im antiken Persien geschildert. Eine Einleitung über historische, geographische und ethnographische Voraussetzungen sowie ein Ausblick über die Bedeutung Persiens für das Abendland runden den Band ab.


Rom und das Perserreich

Von Engelbert Winter und Beate Dignas
Sondereinband - 334 Seiten -
Akademie-Verlag, Berlin (2001)
34,80 Euro


Dieser Sondereinband überzeugt durch seine faktenreichen historischen Darstellungen. Mit Hilfe des umfangreichen Materialteils präsentieren die Autoren eine kenntnisreiche Auseinandersetzung der Quellen. Durch die Gründung des neupersischen Reiches durch die Sasaniden (226 bis 642/51 n.Chr.) wird in diesem Band ein wirtschaftlich, politisch und militärisch bedeutender Gegner Roms vorgestellt.


Persepolis

von Heidemarie Koch
Sondereinband - Zabern (2001)
34,80 Euro


Karten, Pläne, Rekonstruktionszeichnungen der Bauwerke in Persepolis und eine Fülle hervorragender Farbfotos zeichnen das Werk aus, eine präzise Bibliographie und die Erklärung einiger Fachbegriffe schliessen es ab. Der Text ist so gut zu lesen, dass sich auch die fortlaufende Lektüre am Orte als sehr ergiebig erweist;

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet