Literatur und Links

Buchtipps und weitere Informationen aus dem World Wide Web

Brigitte HamannElisabethKaiserin wider Willen
Piper Verlag GmbH, München 2005



Sisi-Darstellerin Mia Florentine Weiss über das Buch:

Brigitte Hamanns Sisi-Biographie liest sich wie ein spannender Roman, den, einmal angefangen, ich nicht mehr aus der Hand legen wollte. Elisabeths Schicksal wie sie wirklich war, himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt, hat mich durch und durch berührt. Eine historische Persönlichkeit so facettenreich erzählt zu bekommen, als hätte die Autorin sie selbst gekannt, hat mich mit am meisten an der "Kaiserin wider Willen" beeindruckt. Ohne Frau Hamanns Sisi-Bibel wäre meine schauspielerische Interpretation von Elisabeth sicher weniger detailgetreu abgelaufen.

Brigitte Hamann (Hrsg.)Kaiserin Elisabeth. Das poetische Tagebuch

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien 2003



Sisi-Darstellerin Mia Florentine Weiss über das Buch:

Die Elisabeth-Biographin Brigitte Hamann hat die lange verschollenen Sisi-Gedichte in einem Archiv in der Schweiz wiederentdeckt und sie zu einem "poetischen Tagebuch" zusammengetragen. Ein einzigartiger Schatz, denn die Gedichte geben einen tiefen Einblick in das egozentrische Seelenleben der österreichischen Kaiserin. Sie offenbaren auch ihre rebellischen Gedanken als überzeugte Demokratin, denen sie mit frechen, teils amüsanten und provozierenden Aussagen über die Interna des Hauses Habsburg Ausdruck verlieh.

Brigitte HamannRudolf - Kronprinz und RebellPiper Verlag GmbH, München 2006

Zurzeit leider nur antiquarisch erhältlich




Film-Autorin Luise Wagner-Roos über das Buch:

Mit viel Einfühlungsvermögen erzählt Brigitte Hamann das Leben des Kronprinzen Rudolf von Österreich, dem einzigen Sohn von Kaiserin Elisabeth. Sein Name stand lange Zeit für einen Jahrhundertskandal, für die Tragödie von Mayerling, wo Rudolf sich gemeinsam mit seiner Geliebten erschoß. Hamann zeichnet das fesselnde Portät eines liberalen Intellektuellen, der gegen Antisemitismus und Nationalitätenhaß kämpfte, und dessen Ziel ein vereintes Europa liberaler Staaten war. Elisabeth rettete ihn als Kind vor einer sadistischen militärischen Erziehung und nahm ihn als jungen Mann in seiner Verzweiflung doch nicht mehr wahr. Wer sich für Elisabeth interessiert, wird auch dieses Buch mit Spannung lesen und dabei vergessen, daß es sich um ein akribisch recherchiertes Sachbuch und nicht um einen Roman handelt.

Renate DaimlerDiana & SisiZwei Frauen - ein Schicksal
Franz Deuticke Verlagsgesellschaft, München 1998

Zurzeit leider nur antiquarisch erhältlich




Film-Autorin Luise Wagner-Roos über das Buch:Das Doppelporträt von Sisi und Lady Di erzählt die verblüffenden Parallelen im Leben der beiden Märchenprinzessinnen auf unterhaltsame Weise. Beide fühlten sich gefangen im "Kerker" der Monarchie. Beide versuchten ihre Kinder vor höfischen Zwängen zu bewahren und scheiterten in ihren Beziehungen zu ihren Ehemännern. Beide litten unter Essstörungen und sorgten mit ihrem Jet-Set-Leben für öffentliche Skandale. Beide starben einen tragischen Tod, der sie zur unsterblichen Legende machte.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet