Mysteriöse Widersprüche

Unstimmigkeiten um den Verbleib des Forschers

Es war jetzt 25 höllische Tage her, seit die Kamele durchgingen. Vor einem halben Jahr, einer Ewigkeit, war Lasseter mit der Expedition aufgebrochen. Sein Ende nahte.

Nachdem er 35 Tage in der Umgebung dieser Höhle überlebt hatte, unternahm Lasseter einen letzten Versuch, 140 Kilometer weit bis zum Mount Olga zu laufen.

Phantom in der Wüste


Lasseter starb schon nach 50 Kilometern, aber das Drama voller mysteriöser Widersprüche nahm erst jetzt so phantastische Dimensionen an, dass der Mann und der Mythos bald untrennbar miteinander verbunden waren.


Die Presse verbreitete Lasseters leidenschaftlichen Traum, der zum Traum vieler Australier wurde. Seine Geschichte spiegelt den Pioniergeist, von dem sich viele Bewohner des Fünften Kontinents beseelt fühlen. Mühsal und Entschlossenheit sind es, die den Weg zum Erfolg ebnen. Allein in den ersten zehn Jahren nach Lasseters Tod folgten 60 Expeditionen seinen verwehten Spuren. Tausende Glücksritter glaubten an die Existenz der Mine. Für ebenso viele Skeptiker aber ist die Goldsaga nichts anderes als ein großes Täuschungsmanöver, ein Phantom in der Wüste.

Ungelöstes Geheimnis

Lasseter ein Lügner? Belegen die bewegenden Briefe an seine Frau nicht, wie sehr er an seiner Familie hing. Würde so einer sein Leben einer Chimäre opfern? Statement Blakely: "Ich führte 1930 die Lasseter-Expedition. Ich sage, Lasseter ist ein Lügner und Betrüger! Ich sage, Lasseter ist nicht tot! Ich glaube, er lebt irgendwo in Amerika." Lasseter lebt? Hat ihn sein unbändiger Wunsch nach öffentlicher Anerkennung in eine aussichtslose Lage manövriert? Ist der Mann einfach verschwunden, weil es sein Stolz nicht zuließ, als Lügner und Versager verhöhnt zu werden? Hat er sein Tagebuch manipuliert, um eine falsche Fährte zu legen?


Einen Toten hat man ausgegraben, aber ob es Lasseters Leiche war, hat man nie untersucht. Vielleicht hat Lasseter seine Gold-Geschichte erfunden. Aber hundert Phantasten könnten eine ganze Nation nicht so in Bann schlagen, wie es Lasseter von seinem einsamen Grab aus gelang. Harry Lasseters Goldgeschichte wird wohl eines der ungelösten Geheimnisse auf der auf nach verlorenen Schätzen bleiben.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet