Reine Bauchsache

Dirk Steffens berichtet von den Dreharbeiten zu "Faszination Erde"

Dokumentation | Terra X - Reine Bauchsache

Was sucht Dirk Steffens in diesem Erdloch? Eines sei verraten: Es ist ziemlich gruselig ...

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 20.02.2020, 16:39

Eine Reise von der Kalahari über den südamerikanischen Regenwald zu den Vulkanen Islands steckt voller einmaliger Momente. Wir erleben unterwegs kleine und große Abenteuer, von denen es die wenigsten jemals ins Programm schaffen – denn bei "Faszination Erde" steht immer die Wissenschaft im Mittelpunkt. Aber hier darf ich ein bisschen aus dem Drehkästchen plaudern.

Wenn keine Formel, kein Lehrbuch und kein Experte weiterhelfen können, muss man einfach auf seinen Bauch hören. Als ich gerade im brasilianischen Amazonasgebiet ein ziemlich großes Exemplar der Art Theraphosa blondi (deutsch: Goliath-Vogelspinne oder Riesenvogelspinne) aus seiner Erdhöhle zog, sagte mein Bauch zweierlei: Erstens, dass nur Idioten große Giftspinnen ärgern und zweitens, dass sich nur Vollidioten so eine geärgerte Spinne dann auch noch auf die Hand setzen.

Zweimal war es knapp

Ich war gerade dabei, letzteres zu tun, als mein Bauch eingriff und mich während der Moderation spontan nach einem zweiten Lederhandschuh greifen ließ – denn irgendwie hatte ich plötzlich das Gefühl, einer könnte zu wenig sein. Auch der anwesende Spinnenexperte war überrascht zu sehen, wie das übellaunige Tier seine Chelizeren durchs zähe Leder des oberen Schutzhandschuhs rammte und ihren beträchtlichen Giftvorrat auf den unteren spritzte. Das war knapp. Danke, Bauch. Und neben einer ziemlich anschaulichen Moderation ist dabei vielleicht für den Forscher die Idee herausgekommen, die Bisskraft von Vogelspinnen zu untersuchen, um daraus Rückschlüsse auf das Jagdverhalten der Art zu ziehen. Wissenschaft hat manchmal banale Anlässe und kommt doch zu wunderbaren Ergebnissen.

Dirk Steffens beim Krokodilfang auf Forschungsboot
Geschafft: Das vier Kilo schwere Reptil ist an Bord.

Dass Nilkrokodile kräftig zubeißen können, weiß schon jeder. Allerdings habe ich darüber noch mal ganz neu nachgedacht, als ich als Assistent eines Krokodilforschers im Okavango-Delta mitten in der Nacht gerade damit beschäftigt war, ein Vier-Meter-Exemplar an Bord unseres Fünf-Meter-Bootes zu wuchten. Genau in diesem Moment nämlich unternahm ein noch größerer Artgenosse den Versuch, den Außenbordmotor unseres Aluminiumkahns zu fressen. Glücklicherweise hat er sich an dem Ding die Zähne ausgebissen, aber ich muss zugeben, dass ich danach beim Filmen ein bisschen abgelenkt war, weil der Gedanke daran, was wohl passieren würde, wenn wir kenterten, einfach nicht mehr aus meinem Kopf verschwinden wollte. Als das zum Markieren gefangene Tier mit seinem vollen Gewicht auf der Bordwand lag, wäre es fast so weit gewesen. Schon wieder knapp – und dieses Mal hatte nicht mal mein Bauch eine Idee.

Augenzeuge beim Vulkanausbruch

Dirk Steffens im Hubschrauber über isländischem Vulkan
Im Heli über dem ausbrechendem Bardabunga

Dafür rebellierte er, als unter mir der Bardabunga auf Island ausbrach. Nicht etwa, weil der Vulkan ungesunde Dämpfe von sich gegeben hätte (das kam noch erschwerend hinzu), sondern vor allem, weil der Helikopterpilot, der uns über das qualmende Eruptionsfeld steuerte, eine enge Kurve nach der anderen flog, dazu noch ein bisschen Sink- und Steigflug sowie ein paar abrupte Kehren – und schon war sie wieder da, meine alte Bekannte: die Seekrankheit (die in der Luft übrigens genauso schlimm ist). Dafür wurde ich tatsächlich am ersten Tag Zeuge des Ausbruchs und durfte mit diesem Erlebnis meine Premiere als Reporter im "heute journal" feiern ... und so reiht sich auf den Drehexpeditionen für "Faszination Erde" ein Erlebnis an das andere. Ich werde oft gefragt, ob das ein Traumjob sei. Nein, antworte ich dann. Er ist besser. Und mein Bauch findet das auch.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet