Revolution im Schiffsbau

Neue Technologien

Man nimmt an, dass es die Wikingerfrauen waren, die an einfachen Webstühlen die "Flügel" der Drachenboote webten - gewaltige Wollsegel, die den Schiffen ihre außerordentliche Schnelligkeit verliehen.

Welche bedeutende Rolle die Schiffe im Leben der Wikinger spielten, kann man daran sehen, wie häufig sie von Künstlern in Stein gemeißelt wurden. Ob die Künstler jedoch auch technische Details korrekt wiedergegeben haben, ist umstritten.

Neuartiges Tauwerk

Besonders die Takelage interessiert die Archäologen. Wahrscheinlich haben die Wikinger das Tauwerk erfunden und lösten damit eine Revolution im Schiffsbau aus. Leider gibt es noch immer keinen Fund, der endgültig Aufschluss gibt:

Das Steuerruder war bei einem Drachenboot stets auf der rechten Seite angebracht. Bis heute heißt aus diesem Grund die rechte Seite eines jeden Schiffes "Steuerbord".




Diese neue Technologie ermöglichte es den Wikingern, blitzschnell auf den Flüssen ins Landesinnere zu segeln. Selbst Sperren oder Brücken, die einige europäische Herrscher zur Wikingerabwehr errichten ließen, bildeten kein Hindernis mehr. Die hoch aufgerüsteten Kämpen legten einfach ihren Mast um und ruderten weiter. Bei einem Angriff ließen die Schiffe jeden Boten, der vor ihrer Ankunft warnen sollte, weit hinter sich zurück. Paris beispielsweise lag in Schutt und Asche lange bevor die Meldung der Gefahr die Stadt erreichten.

Nautische Kenntnisse

Bereits in der Saga von Rim, einem Epos aus der späten Wikingerzeit, wird beschrieben, dass die Nordmänner hervorragende nautische Kenntnisse besaßen. Der Schlag der Ruder diente ihnen als Uhr. Um eine Entfernung festzustellen, ruderten sie, zählten die Schläge und beobachteten dabei ein vorbeitreibendes Objekt. Indem sie die Geschwindigkeit mit der Zeit - also mit den Ruderschlägen - multiplizierten, erhielten sie relativ genaue Entfernungsangaben.


Auf dieser Grundlage stellten sie die Längen der meisten heute üblichen Segelrouten rund um Europa fest. Von den Messungen moderner Navigationssatelliten weichen die Berechnungen der Wikinger höchstens zwei Prozent ab.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet