Sie sind hier:

Wasser zum Greifen nah

Kein Tropfen für die Atacama

Wo Wüste und Meer aufeinander treffen, gibt es Feuchtigkeit im Überfluss. Eine kalte Meeresströmung führt nährstoffreiche Wassermassen aus der Antarktis an die Küste. Ein Schlaraffenland vor dem lebensfeindlichen Festland.

Die Atacama kann von der nahen Küste nicht profitieren. Ein meteorologisches Phänomen bestimmt ihr Schicksal. Ständig wehen die Winde vom Ozean landeinwärts, aber wenn die Regenwolken über das aufgeheizte Land ziehen verdampfen sie und verflüchtigen sich in die Atmosphäre. Auch die Bewohner der Region leiden unter Regenmangel, obwohl dichte Nebelschwaden die umliegenden Hügel verhüllen.

Die Natur überlisten

Einfallsreiche Ingenieure haben Abhilfe geschaffen: Mit riesigen Netzen "fangen" sie die Feuchtigkeit aus der Luft. Mit großem Aufwand wird so die Natur überlistet und Tropfen für Tropfen aus den Wolken gewonnen. Auffangrinnen leiten das Süßwasser in das örtliche Speicherbecken. Die Forschung hat die erfolgreiche Methode der Wassergewinnung der Pflanzenwelt abgeschaut.

Haenke lässt der Anblick reicher Wasservorkommen nicht ruhen. Welcher Nutzen ist aus den heißen Quellen zu ziehen? Eine Herausforderung für den Wissenschaftler. Erstmalig wird durch ihn der vulkanische Ursprung von Thermalquellen erkannt. "Diese Mineralwässer sind wahrhaftig ausgezeichnet, für äußeren und inneren Gebrauch!" - lautet seine Expertise. Am Rande der Wüste, in der Stadt Arequipa, stellt er die heilende Wirkung der örtlichen Thermalquellen fest. Die Veröffentlichung seiner Entdeckung verwandelt die Stadt in ein noch heute beliebtes Kurbad. Die berühmten Schwefelquellen helfen bei Rheumatismus und Hautkrankheiten. "DESCUBIERTO POR HAENKE 1796": Eine Inschrift erinnert an die Pioniertat.

Koloniales Experiment

Im 17. Jahrhundert gründeten die spanischen Eroberer in Beter eine Siedlung. Zur besseren Kontrolle und Missionierung wurden alle in der Atacama lebenden Indios zwangsweise hierher umgesiedelt. Aber die Wüste war stärker und nahm wieder in Besitz, was ihr schon immer gehörte. Heute bewohnen nur die Geier das ehemalige Lager. Die Eingeborenen zogen sich wieder zurück in ihre entlegenen Hütten. Im Kontakt mit ihnen kennt der Einzelgänger Haenke keine Berührungsängste. Er vertraut den Indios und wird nicht enttäuscht. Er ahnt nicht, das seine wissenschaftliche Arbeit verheerende Folgen für die traditionelle Lebensweise dieser Menschen haben wird. Das Gesicht der Wüste sei für alle Zeit entstellt, ihre heilige Stille gestört - so urteilen die Indios heute.

Der Multi-Gelehrte Haenke hat in Wien auch Sternenkunde studiert. In der klaren Nachtluft der Atacama findet der Astronom ideale Bedingungen. Die stabile Schönwetterzone ermöglicht Blicke in die Tiefe des Alls wie nirgendwo sonst. Haenkes Beobachtungen über die Bewegung der Himmelskörper am südlichen Firmament sind Pionierarbeit. Doch wenn tagsüber die Sonne wie eine Flamme am Himmel steht, fürchtet Haenke manchmal, vor totaler Erschöpfung verrückt zu werden. Doch seine Neugierde und ein unersättlicher Wissensdurst geben ihm die Kraft, dort weiterzugehen, wo andere längst aufgeben.

Vulkanische Aktivitäten

Das Geysir-Feld von Tatio ist eines der größten und höchstgelegenen der Erde. Wie in einer Hexenküche brodelt es aus der Tiefe. Die Bewegungen in der Erdkruste haben in Chile und Peru zu verheerenden Erdbeben geführt. Die vulkanischen Aktivitäten im Untergrund sind eine ständige Bedrohung. Selbst der nüchterne Wissenschaftler spürt oft den Atem des Todes im Nacken, wenn der Verdurstende nach tagelangen Märschen nur Wasser findet, das kochend und vergiftet aus dem Boden tritt. Hier ist die Wüste dem Forscher nicht mehr geheuer. Er habe ihr ein lang gehütetes Geheimnis entrissen und die Atacama werde sich rächen - so fürchtet Haenke. Bei aller Gelehrten-Ratio ist er tief gläubig und vertraut oft auf seinen Schutzengel.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.