Weltgeschichte mit Augenzwinkern

Hape Kerkeling setzt Glanzlicht bei Terra X

Im Januar 2012 feiert "Terra X" 30-jähriges Jubiläum. Mehr als 1000 Dokumentationen sind auf dem Sonntagstermin um 19.30 Uhr ausgestrahlt worden - mit etlichen filmischen Streifzügen durch die Menschheitsgeschichte. Von der Entstehung der Welten bis zur Zukunftsforschung hat "Terra X" immer wieder die Zuschauer begeistern können und ist zu der erfolgreichsten Dokumentationsmarke im deutschen Fernsehen geworden.

Hape Kerkeling als Montezuma
Hape Kerkeling als Montezuma Quelle: ZDF/A. Hein

Was bislang noch nie versucht wurde, ist die gesamte Weltgeschichte in nur sechs Folgen zu erzählen. Ein Exzerpt im Überangebot der wichtigsten Geschehnisse und Jahreszahlen, das mit einem Augenzwinkern präsentiert werden muss, weil Vollständigkeit bei solch einem ambitionierten Vorhaben ausgeschlossen ist.

Hape Kerkeling über sein schönstes Erlebnis bei den Dreharbeiten.Für die Steuerung und Einteilung dieser besonderen Zeitreise hätten wir niemand Besseren finden können als Hape Kerkeling, der feinsinnig und spielerisch durch 5000 Jahre Menschheitsgeschichte führt. Er vermittelt die Fakten häufig am Ort des Geschehens, kommentiert das Welttheater der Geschichte und schlüpft dabei immer wieder kurz in die Rollen der Helden der Historie.

Die enorme Vielseitigkeit von Hape Kerkeling als Moderator und Verkleidungskünstler setzt ein Glanzlicht in der sich immer wieder erneuernden Geschichtsvermittlung bei "Terra X".

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet