Die heimliche Macht

60 Jahre Bundesverfassungsgericht

Die Dokumentation zeigt die wechselvolle Geschichte des Bundesverfassungsgerichts und die großen Herausforderungen, die es im siebten Jahrzehnts seines Bestehens zu meistern gilt: Europa und die Globalisierung.

Am 28. September 1951 wurde es feierlich eröffnet, heute ist es aus der deutschen Politik nicht mehr wegzudenken: das Bundesverfassungsgericht.

Garant des Rechtsstaats

Es hat sich als Garant des demokratischen Rechtsstaats erwiesen und als Anlaufstelle für jeden Bürger, der sich in seinen Grundrechten verletzt sieht. Immer wieder hat es Regierungen und Parlamente mit unliebsamen Urteilen konfrontiert. Es hat auch unpopuläre Entscheidungen getroffen und dafür nicht nur heftige Kritik, sondern sogar einen Bombenanschlag hinnehmen müssen. In Umfragen ist es dennoch oder gerade deshalb der Deutschen liebstes Verfassungsorgan.


Die Dokumentation zeigt die wechselvolle Geschichte des Bundesverfassungsgerichts und die großen Herausforderungen, die es im siebten Jahrzehnts seines Bestehens zu meistern gilt: Europa und die Globalisierung.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet