Sie sind hier:

Die Bergwacht

Rettungseinsatz am Watzmann

Der Watzmann ist mit 2713 Metern einer der höchsten Gipfel Deutschlands. Unter Kletterern besonders berüchtigt ist die Ostwand: mit 1800 Metern die höchste senkrechte Mauer der Ostalpen.

Beitragslänge:
30 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 06.07.2020

Bis 2014 starben in dieser Felswand 102 Bergsteiger, gut doppelt so viele wie etwa in der Eiger-Nordwand. Steinschlag, Wetterstürze oder Lawinen sind hier tödliche Gefahren. Mehrmals im Jahr müssen Kletterer aus der Ostwand gerettet werden.

Ein Grund für die Männer der Bergwacht Berchtesgaden, eine ihrer extrem risikoreichen Einsatzübungen durchzuführen. Bis zum Beginn der Übung weiß keiner der Bergwacht-Männer, was Einsatzleiter Stephan Bauhofer von ihnen erwartet – reale Bedingungen sind wichtig. Tatsächlich ist der Einsatz der Alpinisten für ihre ehrenamtliche Aufgabe immens. Denn auch wenn es ein Training ist: Ein Hubschrauber-Rotor kann Steinschlag auslösen - die Gefahren der Wand sind ständig präsent.

Etwa 300-mal pro Jahr rücken die Rettungsspezialisten für echte Einsätze aus. Ihr Einsatzgebiet sind die Berchtesgadener Alpen rund um den Königssee. Dass ihre Übung sich gelohnt hat, zeigt sich schon wenige Tage danach. Das gute Wetter hat zahlreiche Alpinisten auf die Idee gebracht, in die Ostwand des Watzmanns einzusteigen oder die Überschreitung des Gipfels über seine Grate zu versuchen. "Ich würde wetten, dass wir sehr bald gerufen werden", prophezeit Bauhofer. Und tatsächlich geht schon kurz darauf der erste Notruf ein. Der Ernstfall ist eingetreten. Die Männer der Bergwacht Berchtesgaden rücken aus.

Die "ZDF.reportage" begleitet die schwere Arbeit der Bergretter Berchtesgaden. Hier in den Ostalpen am Watzmann mit seiner gefürchteten Ostwand haben sie einen der gefährlichsten Gebirgszüge Europas als Einsatzgebiet.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.