Sie sind hier:

Die Wintercamper

Ein Stellplatz zwischen Eis und Schnee

von Sören Folkens

Wintercamping - für die einen eine absurde Vorstellung, für die anderen die Erfüllung ihrer Träume. Wer sich einmal daran gewöhnt hat, macht es immer wieder.

Beitragslänge:
30 min
Datum:
Sprachoptionen:
UT
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 17.11.2020

Im kuscheligen Wohnwagen sitzen, während draußen Schnee und Eis liegen. Oft direkt in der Natur, etwa im Gebirge. Zusammen mit anderen "Verrückten" - das ist Wintercamping. Die "ZDF.reportage" ist unterwegs zu verschiedenen Wintercamper-Typen.

Da sind die "Sparsamen": Sie müssen auf die Übernachtungskosten in den immer teureren Skigebieten achten. Der Campingplatz als eine Möglichkeit, das hochpreisige Hotel zu umgehen. Ob Skifahren, Snowboarden, Wandern oder ausgelassene Après-Ski-Partys: Sie wohnen im eigenen Wohnwagen, können sich dadurch Reiseziele leisten, die sonst nicht mehr drin wären.

Da sind die "Edelcamper": Für sie ist die Ersparnis Nebensache. Das Wohnmobil selbst ist nicht selten eine Investition im sechsstelligen Bereich. Dafür luxuriös: mit Fußbodenheizung, edlem Bad und feiner Lederausstattung. Bei ihnen wird das Mobilheim zum fahrbaren Schloss. Und trotzdem genießen auch sie das besondere Flair unter den Campingfreunden - gemeinsam in der Natur, gemeinsam auch den Widrigkeiten trotzen. Ob meterhoher Schneefall in der Nacht, eingefrorene Wasserleitungen oder leere Gasflaschen - Camper helfen einander.

Und dann sind da noch die "Dauercamper": Sie sind Camper mit Leib und Seele. Ihr Stellplatz ist manchmal geerbt, oft hat man erst nach jahrelanger Wartezeit die ideale Stelle, mit Blick auf den See etwa, bekommen. Und wer seinen Traumplatz einmal hat, der gibt ihn auch im Winter nicht her. Kein Wunder, dass der Zusammenhalt im Dauercamper-Bereich oft am stärksten ist. Familien kennen sich seit Generationen, Feste werden zusammen gefeiert, Probleme zusammen gelöst.

"Die Wintercamper - Ein Stellplatz zwischen Eis und Schnee". Eine "ZDF.reportage" aus der kalten Jahreszeit.

Im kuscheligen Wohnwagen sitzen, während draußen Schnee und Eis liegen. Oft direkt in der Natur, etwa im Gebirge. Zusammen mit anderen "Verrückten" - das ist Wintercamping. Die "ZDF.reportage" ist unterwegs zu verschiedenen Wintercamper-Typen.

Da sind die "Sparsamen": Sie müssen auf die Übernachtungskosten in den immer teureren Skigebieten achten. Der Campingplatz als eine Möglichkeit, das hochpreisige Hotel zu umgehen. Ob Skifahren, Snowboarden, Wandern oder ausgelassene Après-Ski-Partys: Sie wohnen im eigenen Wohnwagen, können sich dadurch Reiseziele leisten, die sonst nicht mehr drin wären.

Da sind die "Edelcamper": Für sie ist die Ersparnis Nebensache. Das Wohnmobil selbst ist nicht selten eine Investition im sechsstelligen Bereich. Dafür luxuriös: mit Fußbodenheizung, edlem Bad und feiner Lederausstattung. Bei ihnen wird das Mobilheim zum fahrbaren Schloss. Und trotzdem genießen auch sie das besondere Flair unter den Campingfreunden - gemeinsam in der Natur, gemeinsam auch den Widrigkeiten trotzen. Ob meterhoher Schneefall in der Nacht, eingefrorene Wasserleitungen oder leere Gasflaschen - Camper helfen einander.

Und dann sind da noch die "Dauercamper": Sie sind Camper mit Leib und Seele. Ihr Stellplatz ist manchmal geerbt, oft hat man erst nach jahrelanger Wartezeit die ideale Stelle, mit Blick auf den See etwa, bekommen. Und wer seinen Traumplatz einmal hat, der gibt ihn auch im Winter nicht her. Kein Wunder, dass der Zusammenhalt im Dauercamper-Bereich oft am stärksten ist. Familien kennen sich seit Generationen, Feste werden zusammen gefeiert, Probleme zusammen gelöst.

"Die Wintercamper - Ein Stellplatz zwischen Eis und Schnee". Eine "ZDF.reportage" aus der kalten Jahreszeit.

Das könnte sie auch interessieren

"ZDF.reportage: Demos, Fußball und Randale - Bereitschaftspolizei am Limit": Ein Bereitschaftspolizist (Rückenansicht), der einen Helm unter dem rechten Arm trägt, geht auf eine Reihe Polizeiautos zu.

Doku | ZDF.reportage - Demos, Fußball und Randale

Sie sind die Spezialisten für Großereignisse - Bereitschaftspolizisten, die jederzeit zur Verfügung stehen …

Videolänge:
30 min
"ZDF.reportage: Deutschland pendelt - Der tägliche Stress auf dem Weg zur Arbeit": In der Dämmerung stauen sich die Autos stadtauswärts.

Doku | ZDF.reportage - Deutschland pendelt

Pendler quälen sich durch Staus, steigen in überfüllte Züge und haben schon vor Arbeitsbeginn Stress: auf der …

Videolänge:
30 min
"ZDF.reportage: Die Haushaltsauflöser": Gerald Molitor hält ein Spielzeugauto in den Händen und begutachtet es.

Doku | ZDF.reportage - Die Haushaltsauflöser

Ob Umzug, Erbschaft oder Trauerfall. Angehörige stehen plötzlich vor einer schwierigen Aufgabe: Ein Hausstand …

Videolänge:
30 min
"ZDF.reportage: Die Wintercamper - Ein Stellplatz zwischen Eis und Schnee": Links ein Wohnwagen unter Überdachung, daneben ein silberner Mercedes-Kombi, daneben weiterer Wohnwagen unter Überdachung, es liegt Schnee, im Hintergrund Berge und Bäume.

Doku | ZDF.reportage - Die Wintercamper

Wintercamping - für die einen eine absurde Vorstellung, für die anderen die Erfüllung ihrer Träume. Wer sich …

Videolänge:
30 min
"Guten Morgen, Berlin! - Unterwegs mit Frühaufstehern": Dogwalkerin Lara Freudenreich sitzt im Auto. Neben ihr ein Hund.

Doku | ZDF.reportage - Guten Morgen, Berlin!

Morgens um drei Uhr erwacht die Hauptstadt. Berlin, die größte deutsche Metropole - täglich müssen hier über …

Videolänge:
28 min
Typical

Doku | ZDF.reportage - Kein Geld für‘n Supermarkt

Fast 1,5 Millionen Menschen sind in Deutschland auf Lebensmittelspenden angewiesen. Arme, Alte, Männer, …

Videolänge:
30 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.