Sie sind hier:

Hochsaison am Märchenschloss

Chiemsee, König und Touristen

von Gert Anhalt

Einen einzigen ruhigen Moment hat Kastellan Werner Koch am Tag: Wenn er morgens zu Dienstbeginn seinen Kontrollgang durch die Prunkgemächer Ludwigs II. im Schloss Herrenchiemsee macht.

28 min
28 min
21.03.2020
21.03.2020
Video verfügbar bis 20.03.2021

Einen ruhigen Moment hat Kastellan Werner Koch am Tag: wenn er um 7:00 Uhr zu Dienstbeginn seinen Kontrollgang durch die Prunkgemächer Ludwigs II. macht. "Spätestens ab halb elf geht es hier Schlag auf Schlag", sagt er mit einem verschmitzten Lächeln.

"Dann ist die ganze Welt beim König zu Gast." Zu Stoßzeiten brechen die Führungen von der Besucherschleuse im Fünf-Minuten-Takt auf, 30 Minuten bleiben für den Ausflug in die goldverzierte Traumwelt des großen Bayernkönigs. "Da kann man kaum etwas über den König vermitteln", bedauert Ludwig-Kenner Koch.

Um die Insel Herrenchiemsee zu erreichen, brauchen die Besucher die Dienste von Kapitän Liebemann und seinen Kollegen. Die Chiemseeflotte des Fährunternehmers Fessler sorgt seit 1848 mit ihren Fahrgastschiffen für einen reibungslosen Transfer hinüber zu den beiden Ausflugsinseln Herren- und Frauenchiemsee. "Das ist mein Schiff! Das muss immer tipptopp aussehen!", so der stolze Kapitän. Liebemann steuert den ehrwürdigen Schaufelraddampfer "Ludwig Fessler", Baujahr 1926 - das Paradeschiff der Flotte.

Knapp ist der Platz in der Hochsaison auf dem See - die Hobbysegler sind unterwegs. Das Zusammenleben von Personenschifffahrt und Freizeitskippern bleibt nicht immer ohne Zwischenfall, wie die Beamten der Wasserschutzpolizei zu berichten wissen.

Ganz so ruhig, wie sie das gerne hätten, geht es in den Augusttagen auch in der Nachbarschaft ihres Klosters nicht zu, finden die Benediktinerinnen der Abtei Frauenwörth. Denn nach dem Besuch auf dem Schloss Herrenchiemsee reisen viele Ausflügler weiter auf die kleinere Fraueninsel. Sehr zur Freude des Klosterwirts, dem können die Besucherströme nicht groß genug sein. Er macht im Sommer seinen größten Umsatz mit Schweinshaxe und Gulasch. Und natürlich mit den Renken, den fangfrischen Binnenfischen aus dem Chiemsee - geräuchert oder süß-sauer eingelegt.

Eine Reportage über Gäste und Gastgeber am "Bayerischen Meer". Erlebnisse und Geschichten in einer der schönsten und beliebtesten Landschaften Deutschlands.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.