Sie sind hier:

Immer mehr Flüchtlinge - Gemeinden am Limit

ZDF Logo

Die Flüchtlingszahlen sind schon wieder so hoch wie 2015. Seit Jahresanfang 2022 sind knapp eine Million Ukrainerinnen und Ukrainer vor dem Krieg in ihrem Land nach Deutschland geflohen.

Datum:
03.04.2023
Verfügbarkeit:
Video leider nicht mehr verfügbar

Auch aus anderen Ländern kommen wieder deutlich mehr Menschen nach Deutschland. Viele Städte schlagen Alarm. Ihnen fehlen Unterbringungsmöglichkeiten und Kapazitäten. Viele Gemeinden sind am Limit und fühlen sich von der Bundesregierung alleingelassen.

Im Ankunftszentrum des Landes Baden-Württemberg in Heidelberg durchlaufen neu angekommene Geflüchtete die ersten Stationen ihres Asylverfahrens: von der Registrierung und Identitätsprüfung bis hin zur Anhörung durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Leiter Markus Rothfuß versucht, hier den Überblick zu behalten. Das Ankunftszentrum ist für rund 2600 Bewohner ausgelegt und schon im Herbst mit rund 3000 überbelegt. Die Weiterverteilung auf die Gemeinden funktioniert nicht mehr reibungslos, da an manchen Orten Unterkünfte fehlen.

Im ostthüringischen Greiz musste Martina Schweinsburg bereits hart durchgreifen. Die hohen Flüchtlingszahlen ließen der Landrätin keine andere Wahl. Sie hat einen Flüchtlingsaufnahmestopp verhängt. "Wir können einfach nicht mehr!" Der Landkreis hat in diesem Jahr bisher so viele Flüchtlinge aufgenommen wie noch nie. 2016, im Jahr des Höhepunkts der Flüchtlingskrise, kamen knapp 1000 Asylbewerber nach Greiz. Jetzt sind es schon mehr als 1600. Die Landrätin sucht rund um die Uhr nach Lösungen, beklagt aber die fehlende Unterstützung der Landesregierung.

"Wir haben aus 2015 nichts gelernt!", sagt Matthias Schimpf, Beigeordneter im Kreis Bergstraße in Hessen. Er weiß, was es heißt, wenn Hunderte Flüchtlinge eine warme Unterkunft brauchen. Bereits 2015 war er zuständig für die Organisation. Weitere Hunderte Schutzsuchende sollen dem Kreis zugewiesen werden. Helfen soll dabei ein ehemaliges Krankenhaus in Lindenfels. Eigentlich ist das nur ausgelegt für 200 Bewohner. Zurzeit sind dort mehr als 300 untergebracht.

In Bautzen hat Kreisbeigeordneter Jörg Szewczyk ganz andere Sorgen. Seit 2015 kommt es immer wieder zu Gewalttaten gegen Asylbewerber. Zuletzt brannte es Ende Oktober 2022 in einem ehemaligen Hotel am Bautzener Stausee, das als Flüchtlingsunterkunft vorgesehen war. Jörg Szewczyk ließ das Spreehotel wieder instand setzen. Rund 200 Geflüchtete wurden vor Kurzem aus einem abrissreifen Plattenbau dorthin umgesiedelt, denn im gesamten Landkreis sind kaum Unterkünfte verfügbar.

Mehr Geflüchtete heißt oft auch mehr Nachfrage bei den Tafeln. Hartz-IV-Empfänger, Obdachlose, Flüchtlinge: Der Vorsitzende der Krefelder Tafel, Hansgeorg Rehbein, hat 2022 einen enormen Ansturm an Kundschaft beobachten können. "Es kommen immer mehr Menschen dazu, da gibt es natürlich Sozialneid, wenn alle Hunger haben."

Eine "ZDF.reportage" über die Flüchtlingshilfe in Deutschland am Limit.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.