Sie sind hier:

Letzte Rettung Pfandleihhaus

Film von Clemens Riha

In der Corona-Krise sind viele Arbeitnehmer in Kurzarbeit geschickt worden. Sie erhalten nur noch 60 Prozent ihres Lohnes. Für viele hat sich damit ihre schwierige finanzielle Lage verschärft.

29 min
29 min
11.09.2020
11.09.2020
UT
UT
Video verfügbar bis 17.05.2021

Weitere ZDFreportage-Sendungen

Viele von ihnen treibt es deshalb in die Pfandleihhäuser, denn dort können sie Wertsachen gegen Geld eintauschen – immer mit der Hoffnung, die Habseligkeit später wieder auslösen zu können. Wer ins Pfandleihhaus geht, braucht Geld, und zwar sofort!

Bares ohne SCHUFA-Anfrage

Dringend anstehende Reparaturen, offene Rechnungen - es gibt viele Gründe, ins Leihhaus zu gehen. Hier gibt es Bares ohne SCHUFA-Anfrage. Pfand und ein gültiger Ausweis genügen. Was nicht wieder ausgelöst werden kann, wird versteigert. Für den Pfandleiher ist die Geldnot fremder Menschen ein sicheres Geschäft: Die Nöte des einen sichern das Auskommen des anderen.

In Recklinghausen beim Pfandleihhaus Schumachers merken sie einen deutlichen Zuwachs an Kunden. Um die Regeln bei Sicherheitsabstand und Hygiene einzuhalten, dürfen Kunden nur einzeln den Laden betreten. Dazu wurde an der Eingangstür sogar eine Ampel angebracht. Schuhmachers stellen fest, dass zurzeit ungewöhnlich viele Kunden ihr Pfand wieder auslösen. Der Grund: Wegen des Corona-Lockdowns und den geschlossenen Geschäften, Kneipen und Restaurants haben die Leute plötzlich mehr Geld in der Tasche.

Auch die "Goldjungs" in Schleswig-Holstein können sich nicht über zu wenig Kundschaft beklagen. Sie sind einer der wenigen Autopfandleiher in Deutschland. Zurzeit muss so mancher Unternehmer seinen "Chefwagen" beleihen, da Zahlungen von Großkunden ausbleiben. Gut, dass Pfandleihhaus-Besitzer Sven Krüger eine große Fahrzeughalle hat.

Frühestens ab vier, spätestens ab zehn Monaten dürfen Pfandleihhäuser die Pfandstücke, die nicht ausgelöst wurden, zur Versteigerung geben. Viele sind da aber kulant und behalten die Sachen länger, da sie viele Stammkunden haben, von denen sie wissen, dass sie ihre Sachen in der Regel auch wieder auslösen.

Die "ZDF.reportage" schaut auf das Geschäft der Pfandleihhäuser vor und während der Corona-Krise.

Das Geschäft der Pfandleihhäuser

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.