Mein Viertel, mein Leben

Stress mit den neuen Nachbarn

Doku | ZDF.reportage - Mein Viertel, mein Leben

Helmut kehrt aus dem Krankenhaus zurück nach Köln-Chorweiler und fürchtet sich vor einem Rückfall. In Halle-Neustadt bahnt sich neuer Ärger in den Problem-Häusern an.

Beitragslänge:
30 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 03.10.2018, 00:00
Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2017

Müll auf der Straße, tätliche Angriffe, laute Musik: Die Bewohner in Halle-Neustadt ärgern sich über das Verhalten von einigen ihrer Nachbarn. So kann es nicht weitergehen. Quartiersmanagerin Jana Kirsch versucht zu vermitteln. Findet sie eine Lösung?

Auch bei Familie Jäger droht die Eskalation. Tommy hat in der Schule mal wieder Probleme gemacht. Die Lehrer bestellen ihn und sein Eltern ein. Als Tommy sich für sein Verhalten entschuldigen soll, kippt die Stimmung.

Die Alleinerziehende Silvia (55) und ihre Tochter Patricia (15) haben eine harte Zeit durchlebt. Mutter und Tochter schrien sich nur noch an, Silvia verlor jede Kontrolle über ihr Mädchen, Patricia verlor den Halt. Mit acht begann sie zu rauchen. Mit elf fing sie an Alkohol zu trinken, landete mit 2,8 Promille in der Notaufnahme. Das Jugendamt war kurz davor das Kind aus der Wohnung zu holen. Doch dann erlitt Silvia vor drei Jahren einen Darmverschluss. Patricia rettete ihr im letzten Moment das Leben. Seitdem kämpfen Mutter und Tochter gemeinsam. Doch der Weg in ein besseres Leben ist hart und zäh.

In Köln-Chorweiler heißt es für Giovanni Abschied nehmen von seiner Familie: Er beginnt mit der Suchttherapie. Ein schwieriger Schritt für den 32-Jährigen. Unterstützt wird er dabei von Streetworker Taner. Er ist selbst in Chorweiler aufgewachsen und kennt viele der Jugendlichen und jungen Erwachsenen hier. Deshalb genießt er hohe Akzeptanz. Viele nennen ihn "Taner-Abi". Abi ist türkisch und bedeutet Bruder. Dazu gehört, dass er klare und deutliche Worte findet, wenn es drauf ankommt. Vielen konnte er schon helfen. Gelingt es ihm auch bei Giovanni?

Zwei Städte, zwei Siedlungen, die gleichen Probleme: Wer in Köln-Chorweiler im Westen oder in Halle-Neustadt im Osten lebt, dem haftet schnell das Etikett "sozial schwach" an. Die Hochhaus-Viertel gelten als soziale Brennpunkte, geprägt durch Armut, Kriminalität und Resignation. Doch wie sieht der Alltag der Menschen wirklich aus? Was bewegt sie? Welche Perspektiven haben sie? Ein Jahr lang hat die "ZDF.reportage" Bewohner in Ost und West begleitet.

Die dreiteilige Reportage "Mein Viertel, mein Leben" läuft immer sonntags um 18 Uhr im ZDF.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.