Sie sind hier:

Ukraine-Krieg bewegt Deutschland

Helfen, hoffen und bangen

von Leo Spors

Die Situation der Ukraine lässt keinen unberührt. Lange haben hierzulande viele auf einen friedlichen Verlauf der Krise gehofft, auf Dialog und Kompromiss.

Videolänge:
30 min
Datum:
10.03.2022
:
UT - DGS
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 10.03.2023

Mehr zum Thema

Protest gegen Putins Krieg in Tiflis

auslandsjournal - Junge Russen im Widerstand 

  • Untertitel

Stolz, mutig, mit ungebrochenem Willen wehren sich junge Russ*innen gegen den Krieg, gegen die Diktatur im eigenen Land – und riskieren dabei ihre Freiheit und ihr Leben.

26.05.2022
Videolänge
ZDF Logo

ZDFzeit - Wir Deutschen und Russland 

  • Untertitel

Putins Überfall auf die Ukraine ist eine Zeitenwende – auch für die deutsch-russischen Beziehungen. Historische Traditionen des Miteinanders werden von der Gegenwart überrollt.

24.05.2022
Videolänge
"Russland, Putin und die Oligarchen": Montage: Zentral im Bild Russlands Präsident Putin. Links und rechts dahinter die russischen Oligarchen Abramowitsch (nachdenklich) und Chodorkowski (hinter Gittern); links im Hintergrund zudem eine Luxusjacht und die Flagge des FC Chelsea.

ZDFinfo Doku - Russland, Putin und die Oligarchen 

  • Untertitel

Sie sind die reichsten Männer Russlands und herrschen über Firmenimperien: Oligarchen. Ihr Reichtum entstand und wuchs im Chaos der sich auflösenden UdSSR Anfang der 1990er-Jahre.

18.05.2022
Videolänge
"Im Schatten Russlands: Ukraine - Zerrissen zwischen Ost und West": 09. März 2014 eine junge Frau hält die ukrainische Fahne während Feierlichkeiten zum 200. Geburtstag des ukrainischen Dichters Taras Schewtschenko im Hafen von Odessa: Das Denkmal des Dichter ist im Hintergrund zu sehen.

ZDFinfo Doku - Im Schatten Russlands: Ukraine 

  • Untertitel

Vor gut 30 Jahren zerbrach die Sowjetunion und entließ 15 Republiken in die Unabhängigkeit, darunter auch das Nachbarland Ukraine. Es ist eine schmerzhafte Trennung voller Gewalt.

18.05.2022
Videolänge
"Wer ist Wolodymyr Selenskyj? Umstrittener Politiker, gefeierter Kriegsheld": Wolodymyr Selenskyj vor ukrainischer Flagge mit Widerstandsfäusten im Graffiti-Stil

ZDFinfo Doku - Wer ist Wolodymyr Selenskyj? 

  • Untertitel
  • Deutsche Gebärdensprache

In der Ukraine tobt ein Krieg, der die Weltordnung verändert. Zum Gesicht des Widerstands gegen die russische Aggression ist Wolodymyr Selenskyj geworden.

26.04.2022
Videolänge

Einen großen Krieg Putins gegen die Ukraine konnte und wollte sich niemand vorstellen. Jetzt, wo in Kiew und anderswo die russischen Bomben und Granaten einschlagen, ist der Konflikt endgültig in unseren Wohnzimmern angekommen - und nicht nur da.

Für Ukrainer in Deutschland ist die Situation aber noch sehr viel schlimmer: Sie haben ganz konkrete Angst um Ihre Lieben, sind verzweifelt und verbringen Tag und Nacht am Smartphone und vor dem Fernseher. Jede Nachricht, jedes Bild, jede neue Wendung raubt ihnen den Schlaf.

Denys S. hat seit vielen Jahren eine Autoaufbereitungsfirma in Eisenach. Schon als Kind kam er mit Mutter und Schwester aus der Ukraine nach Deutschland. Als er vom Kriegsausbruch erfährt, gibt es für ihn kein Halten mehr – er muss nach Hause, um seine Freundin abzuholen. Diese ist gerade zu Besuch bei ihrer Oma in Kiew. Seine besten Freunde, Sascha und Maria, sind Inhaber eines Abschleppdienstes und einer Kfz-Werkstatt in Eisenach. Beide beschließen am vergangenen Wochenende spontan einen kleinen privaten Hilfstransport in die Ukraine zu organisieren. Eine kurze Nachricht in den sozialen Netzwerken soll im Umfeld um zusätzliche Hilfsgüter bitten. Die Reaktion ist überwältigend. Innerhalb von zwei Tagen kommen Waren und Güter für einen ganzen Konvoi zusammen. 60 Tonnen, zwölf Transporter und ein Sattelschlepper starten am Mittwochmorgen. Die Firma konzentriert sich von nun an nur auf diese Aufgabe. Alle anfallenden Abschleppaufträge werden an umliegende Unternehmen vergeben. Ziel ist ein Auffanglager in dem etwa 20 Kilometer von der ukrainischen Grenze entfernten Ort Niemce. Während Sascha seinen Sattelauflieger gen Osten steuert, ist sein ukrainischer Freund Denys bereits wieder auf dem Rückweg. Es ist ihm gelungen, seine Freundin und deren Oma nach Deutschland zu holen – doch die Situation bleibt angespannt, auch für ihn. Noch immer sind Verwandte in Gefahr.

Überall in Deutschland leben Menschen aus der ehemaligen Sowjetunion. Viele sind es gewohnt "Russen" genannt zu werden, obwohl sie es nicht sind. Sie leben friedlich zusammen, betonen hier eher die Gemeinsamkeiten als Trennendes. Olga und Iwan aus Stralsund leben eine binationale Ehe, sie Deutsch-Russin, er Ukrainer. Die beiden berührt die Not in der Ukraine besonders. Seit Mitte letzter Woche ist das Handy im Dauereinsatz – Olga lotst Flüchtlinge aus der Ukraine via Polen nach Mecklenburg. Parallel sammeln sie zusammen mit Freunden und Bekannten Dinge des alltäglichen Gebrauchs für die Neuankömmlinge. Denn die meisten Geflüchteten haben weniger als das bloße Leben und die Kleider am Leib retten können. Olga und Iwan erwarten stündlich die Ankunft der ukrainischen Frauen und Kinder und wollen vorbereitet sein.

Bernd Schlichterle hat derweil andere Probleme. Der mittelständische Hersteller von Getränkeabfüllanlagen hat einen großen Auftrag für eine russische Brauerei fertig - eine Maschine zum Reinigen, Befüllen und Verschließen von PET-Flaschen. Eigentlich sollte die Anlage jetzt unterwegs nach Russland sein, die Ware ist angezahlt. Aber wie soll das jetzt gehen? Mit dem Ausschluss russischer Banken aus dem internationalen Zahlungssystem SWIFT ist für viele deutsche Unternehmen eine neue Zeit angebrochen. Und obwohl er selbst wohl einen Schaden dadurch hat: Schlichterle findet die Sanktionen richtig: "Putin muss die Konsequenzen seines Handles tragen", sagt er.

Die ZDF.reportage zeichnet ein Stimmungsbild im Land angesichts des Krieges in der Ukraine.

Aktuelle Reportagen

"ZDF.reportage: Feuchte Keller, schiefe Wände -  Ärger beim Hausbau": Im Innern eines Rohbaus: Auf dem Boden liegt ein großer Grundriss, eine Frau und ein Mann knien davor. Durch ein großes Fenster fällt Licht herein.

ZDF.reportage - Feuchter Keller, schiefe Wände 

  • Untertitel

Das eigene Heim – schon immer ein Wunschtraum für junge Familien. Angesichts steigender Mieten in den Ballungszentren ist der Bauboom ungebrochen.

21.02.2022
Videolänge
"ZDF.reportage: Verteilungskampf - Arm gegen Arm": Eine Hand hält ein geöffnetes Portemonnaie, die andere Hand zieht einen 20-Euro-Schein heraus.

ZDF.reportage - Verteilungskampf - Arm gegen Arm 

  • Untertitel

Obdachlose, Rentner, Geringverdiener, Alleinerziehende, Migranten: Immer mehr Menschen sind hilfsbedürftig und drängen in soziale Einrichtungen. Der Konkurrenzdruck steigt.

13.02.2022
Videolänge
Drei Personen sitzen mit Skibrillen und FFP2-Maske nebeneinander im Sessellift und schauen in die Kamera.

ZDF.reportage - Gletscherzauber in 2G 

  • Untertitel

Endlich wieder Ski-Spaß im Tiroler Schnee. Doch wie sehr bremsen die Pandemie-Regeln die Winterfreude?

28.03.2022
Videolänge
Ladengeschäft mit beklebten Schaufenstern: "Total Räumungsverkauf wegen Geschäftsaufgabe". In der Unschärfe gehen Personen an dem Geschäft vorbei.

ZDF.reportage - Wir schließen für immer 

  • Untertitel

Es trifft Boutiquen, Reisebüros und kleine Läden. Corona zwingt immer mehr Einzelhändler in die Knie, so heißt es. Doch der Onlinehandel war auch schon vorher eine ernste Bedrohung.

17.01.2022
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.