Sie sind hier:

Ausgedieselt – Autofahrer zahlen die Zeche

Schummel-Software, Abwrackprämien, Fahrverbote: Den Autofahrern wird einiges zugemutet. Und am Ende zahlt offenbar wieder der Verbraucher die Zeche für die Dreistigkeit der Industrie.

Beitragslänge:
45 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 16.10.2020

Durch falsche Verbrauchszahlen, immer niedrigere Grenzwerte für Abgase und fehlende oder teure Nachrüst-Hardware fühlen sich die Dieselkäufer regelrecht betrogen. Die Konzerne jedoch wiegeln ab.

Nahezu 100 Prozent aller von Schummel-Software betroffenen Fahrzeuge seien inzwischen umgerüstet. Für andere Fahrzeuge, für die in Zukunft Fahrverbote drohen, fühlen sie sich aber nicht zuständig. Die Hersteller verweisen ihrerseits auf die harte Linie der Deutschen Umwelthilfe.

Falsche Versprechen oder grüne Automobilzukunft?

Für ihre neuen Autos versprechen die Konzerne eine noch bessere Technik, noch bessere Motoren, noch sauberere Luft. Der geprellte Endkunde wittert jedoch weiterhin Unheil und vor allem Abzocke. In den von Staat und Automobilunternehmen ausgelobten Abwrack- und Umweltprämien sehen viele nur Scheinrabatte, Ablenkungsmanöver, Beruhigungspillen. In Wahrheit gehe es den Managern nur um ihre Gewinne.

Was ist dran an den Vorwürfen? Gibt es verlässliche Zahlen, glasklare Fakten und auch für den Endverbraucher finanzierbare Lösungen für eine bessere automobile Zukunft? Oder steht das Ende des Kfz, so wie wir es kennen, kurz bevor?

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.