Deutschlands Krieger

Sechsteilige ZDFinfo-Reihe über die Bundeswehr und ihre Minister

Dokumentation | ZDFinfo doku - Deutschlands Krieger

Die Bundeswehr kann mittlerweile auf sechs Jahrzehnte ihres Bestehens zurückblicken: Im November 1955 wurden die ersten 101 Freiwilligen vereidigt, im November 1956 erfolgte die Aufstellung von zunächst sieben Divisionen, ab 1957 kamen die ersten …

Beitragslänge:
44 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 29.11.2017, 20:15
Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2016
Altersbeschränkung:
Freigegeben ab 6 Jahren

Die Doku-Reihe über die Geschichte der Bundeswehr porträtiert sechs Verteidigungsminister und die speziellen Anforderungen ihrer Amtszeit: Franz Josef Strauß, Verteidigungsminister von 1956 bis 1962, Helmut Schmidt, Verteidigungsminister von 1969 bis 1972, Manfred Wörner, Verteidigungsminister von 1982 bis 1988, Gerhard Stoltenberg, Verteidigungsminister von 1989 bis 1992, Rudolf Scharping, Verteidigungsminister von 1998 bis 2002, Karl-Theodor zu Guttenberg, Verteidigungsminister von 2009 bis 2011. Alle sechs hatten einem Auftrag: Deutschland und seine Bürger vor dem Feind im Osten, vor großen Fluten und vor dem internationalen Terrorismus zu schützen.

Die Spuren der Minister

So unterschiedlich die Herausforderungen für die Minister, so unterschiedlich auch ihr Amtsverständnis. Mit ihrer Persönlichkeit und ihrem Stil haben sie das Verteidigungsministerium und die Bundeswehr geprägt, manchmal weit über ihre Amtszeit hinaus. Andere wiederum sind am Ende grandios gescheitert: Sie mussten ihre Truppe in schweren Zeiten führen, sich immer wieder aufs Neue einer pazifistisch geprägten Gesellschaft stellen. Oder sie hatten mit zahlreichen Skandalen und Affären zu kämpfen. Die Reihe zeigt, welche Spuren die sechs Minister in der Bundeswehr, aber auch in Politik und Gesellschaft hinterlassen haben.

Am Mittwoch, 30. November 2016, 20.15 Uhr sind erstmals die drei Folgen über Helmut Schmidt, Manfred Wörner und Karl-Theodor zu Guttenberg in ZDFinfo zu sehen. Die Bundeswehr hat den Filmemachern für diese Doku-Reihe Einblicke in ihr Archiv gewährt. Hinzu kommt zeithistorisches Material aus dem ZDF-Archiv. Exklusive Interviews ordnen die Ereignisse aus verschiedenen Blickwinkeln ein und geben Zeugnis von der Arbeit der Bundesminister.

Dokumentation | ZDFinfo doku - Interview mit Karl-Theodor zu Guttenberg

Mit Ex-Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg führten die Filmemacher von "Deutschlands Krieger" ein exklusives Interview – es ist das erste lange TV-Interview nach seinem Rücktritt 2011.

Beitragslänge:
22 min
Datum:

Exklusiv-Interviev mit zu Guttenberg

Mit Ex-Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg führten die Filmemacher ein exklusives Interview – es ist das erste lange TV-Interview nach seinem Rücktritt 2011. In der Dokumentation über zu Guttenbergs Ministerzeit der Jahre 2009 bis 2011 kommen auch dessen Nachfolger, der heutige Bundesinnenminister Thomas de Maizière, sowie der ehemalige Generalinspekteur Wolfgang Schneiderhan zu Wort.

Für alle sechs Dokumentationen wurden Weggefährten der jeweiligen Verteidigungsminister interviewt – Kontrahenten wie Anhänger oder Freunde. So konnten zum Beispiel Manfred Wörners damaliger Adjutant, der Vier-Sterne-General Klaus Reinhardt, und Wörners ehemaligen Pressereferentin Gaby Allendorf für Interviews gewonnen werden.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet