Sie sind hier:

Die Erben der Mafia - Italiens junge Paten

Sie sind das neue Gesicht der Mafia: junge brutale Gangster, die Italien in Angst und Schrecken versetzen - eine neue Welle der Gewalt, skrupelloser als jemals zuvor.

Videolänge:
44 min
Datum:
29.10.2020
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 30.04.2023, in Deutschland

Die Welt der Mafia

"Italiens Mafia - Paten vor Gericht": Ein Mann sitzt hinter Gittern. Davor steht ein Polizist.

ZDFinfo Doku - Italiens Mafia: Paten vor Gericht 

Im Jahr 1986 startete der Mammut-Prozess gegen die Bosse der sizilianischen Cosa Nostra in Palermo. Bis heute gilt dieser Prozess als größter Schlag, der der Mafia jemals zugefügt wurde.

12.09.2020
Videolänge
44 min Doku
"Blutiger Pakt - Italien und die Mafia": Der Richter Giovanni Falcone mit Paolo Porsellino wurden beide Opfer der Mafia.

ZDFinfo Doku - Blutiger Pakt - Italien und die Mafia 

1992 wurden die beiden Richter und Mafia-Jäger Giovanni Falcone und Paolo Borsellino ermordet. Sind sie Opfer einer Allianz zwischen Regierung und Organisierter Kriminalität geworden?

29.10.2020
Videolänge
44 min Doku
"Die Geheimnisse der Russenmafia": Ein 100-Euro-Schein und eine Menge Kokain auf einem Spiegel.

ZDFinfo Doku - Die Geheimnisse der Russenmafia 

Zunehmend entwickelt sich Deutschland zu einem lukrativen Ziel für die Verbrecherbanden der Russenmafia. Dabei bedient sich die organisierte russische Kriminalität brutaler Methoden.

29.10.2020
Videolänge
44 min Doku
"Serbiens Mafia - Krieger, Kriminelle und der Staat": Der französische Journalist und Schriftsteller Jérôme Pierrat sitzt mit vermummten Hooligans am Tisch.

ZDFinfo Doku - Serbiens Mafia 

Die Geschichte der Mafia Serbiens ist untrennbar mit der Geschichte des Landes verbunden. Ein Mann verkörpert die Organisierte Kriminalität wie kein anderer: Zeljko "Arkan" Raznatovic.

25.09.2020
Videolänge
44 min Doku

Sie lösen die alten Paten ab, die nach einer Verhaftungswelle Anfang der 2000er-Jahre oft lange Haftstrafen absitzen. Heute terrorisieren die "Baby-Bosse" ganze Stadtviertel. Sie sind häufig drogensüchtig und sterben meist jung bei ständigen Bandenkriegen.

Baby-Bosse - brutal und unberechenbar

Schutzgelderpressung, Korruption, Drogen- und Waffenhandel – die Geschäfte der Camorra in Neapel und der 'Ndrangheta in Mailand florieren in den Händen der neuen Paten. "Baby-Bosse" nennen sie die Italiener. Viele sind gerade erst 15 bis 25 Jahre alt, doch ihre bedingungslose Bereitschaft, alles für das schnelle Geld zu tun, und Drogensucht machen sie brutaler und unberechenbarer als ihre Vorgänger.

Das Sondereinsatzkommando "Falchi" der italienischen Polizei jagt die Jugendgangs. Doch kaum nehmen die Ermittler einzelne Straftäter fest, sorgen trickreiche Strafverteidiger für deren Haftverschonung. Die, die weniger Glück haben, enden im Jugendstrafvollzug auf der Gefängnisinsel Nisida. Und wer noch weniger Glück hat, wird im Bandenkrieg, der pausenlos zwischen den Clans tobt, getötet.

Endlose Gewaltspirale

Über 80 Prozent der inhaftierten Jugendstraftäter werden wieder rückfällig und kehren ins Mafia-Milieu zurück. Wer stirbt, wird von immer jüngeren Nachrückern ersetzt. In Italien fehlt es an Lösungen, um die endlose Gewaltspirale der jugendlichen Mafia-Banden zu stoppen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.