Sie sind hier:

Die Kanada-Saga: Eigene Wege (5/10)

Kanada sieht sich durch die Expansionspolitik der US-Amerikaner bedroht. Und das Interesse der Briten, die Kolonien in Nordamerika zu halten, wird immer geringer.

41 min
41 min
20.12.2018
20.12.2018
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 29.06.2021, in Deutschland

Um frei und unabhängig bleiben zu können, schließen sich die Kolonien zur Kanadischen Konföderation zusammen und beginnen, die Grenzen des Landes zu erweitern. Aber nicht alle sind glücklich mit dieser Expansion.

Vom 17. Jahrhundert bis zur Gegenwart

"Die Kanada-Saga - Eigene Wege": Spielszene: Krieger der Plains Cree mit ihrem Anführer "Big Bear" (alle Darsteller unbekannt) laufen durch einen Wald.
Eine Gruppe von Plains-Cree-Kriegern unterwegs zu einem wichtigen Treffen der indigenen Anführer, das auch über den Status der indigenen Völker in der neuen Nation mitentscheiden wird. Oberhaupt der Gruppe ist Mistahimaskwa, bekannt als "Big Bear".
Quelle: ZDF/Marcus Elliot

In zehn Folgen erzählt "Die Kanada-Saga" die außergewöhnlichen Geschichten der Menschen, Orte und Ereignisse, die Kanada geprägt haben. Es sind Geschichten von Leuten, die die Welt verändert haben, von Träumern und Visionären, Forschern und Unternehmern, die aus einem riesigen, rauen Land eine Nation gemacht haben. Dabei wird die Erzählung kombiniert mit Spielszenen, 3D-Animationen und Interviews mit prominenten Kanadiern.

Von den Anfängen Kanadas mit der Kolonialisierung Nordamerikas im 17. Jahrhundert bis zur Gegenwart begleiten die Zuschauer das Land auf seinem Weg durch die Zeit. Dabei wird die Landung der ersten französischen und britischen Siedler in Nordamerika und ihr Aufeinandertreffen mit der indigenen Bevölkerung ebenso beschrieben wie der Wettstreit um die reichen natürlichen Ressourcen des Landes und der kanadische Unabhängigkeitskrieg. Außerdem wird die Herausforderung dargestellt, in dem riesigen Land die nötige Infrastruktur zu schaffen.

Kanadas Geschichte in zehn Folgen

"Die Kanada-Saga" erzählt von der Vergrößerung des Landes und der Gründung des britischen Dominion; von der Beteiligung Kanadas am Ersten Weltkrieg; von den 1920er Jahren, dem wirtschaftlichen Boom und der darauffolgenden Krise; von Kanadas Rolle im Zweiten Weltkrieg und der Veränderung der Rolle der Frau in der kanadischen Gesellschaft; von der Nachkriegszeit, während der sich Kanada mit Problemen wie Rassismus und dem Umgang mit der indigenen Bevölkerung auseinandersetzen muss. Und schließlich geht es um Kanadas Weg ins 21. Jahrhundert: als ein Einwanderungsland, das man als Modell für eine multikulturelle Gesellschaft betrachten kann.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.