Sie sind hier:

Die Macht der Emotionen: Unsere innere Welt

Emotionen machen unser Leben bunt. Sie bestimmen, wen wir mögen und wen nicht. Somit werden Gefühle zum Schlüssel zu unserem Innersten und haben Einfluss auf unser Verhalten.

Videolänge:
41 min
Datum:
01.06.2022
:
UT
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 28.02.2025, in Deutschland

Neuere Forschung räumt auf mit dem Klischee, dass Gefühle uns nur im Weg stehen. Vielmehr zeigt sie, wie universell wichtig und nützlich unsere emotionale Seite ist. Sie steuert unseren Körper, den Umgang mit anderen Menschen und viele alltägliche Entscheidungen.

Gefühle in der Gesellschaft

In dieser neuen Forschung sind oft schon die einfachsten Fragen nur schwer zu beantworten: Wie fühlen wir uns, und was genau ist der Auslöser dafür? Auch werden Gefühle nicht immer als etwas Gutes wahrgenommen. Manch einer verurteilt sie als animalischen Trieb, der uns zu willenlosen, instinktgesteuerten Kreaturen macht.

In der modernen Welt muss der Mensch seine Gefühle kontrollieren oder sogar unterdrücken, um besser zu funktionieren. In der japanischen Gesellschaft kann es verpönt sein, öffentlich Gefühle zu zeigen. Doch ausschalten lassen sie sich nicht. Deswegen finden in Japan Seminare zum Weinen statt. An diesen Orten der Akzeptanz darf hemmungslos geweint werden.

Ein Baby als Dozent

In unserer Gesellschaft ist ein gesunder Umgang mit Gefühlen nicht selbstverständlich und muss manchmal neu gelernt werden. In Kanada haben Grundschülerinnen und Grundschüler daher regelmäßig Empathie-Unterricht. Der Gastdozent dafür ist ein Säugling, der ganz unmittelbar auf alles reagiert, was die Schülerinnen und Schüler tun.

Mit psychologischen Experimenten und moderner Technik zur Analyse unserer körperlichen Reaktionen entdecken wir Stück für Stück das unentdeckte Land unserer eigenen Gefühle.

"Die Macht der Emotionen" ist eine Entdeckungsreise in die menschlichen Gefühlswelten. Die Reihe zeigt weltweite Forschungsansätze, die unsere Gefühle besser verständlich machen wollen.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.