Sie sind hier:

Die Römer und der Krieg im Heiligen Land

Nach dem Tod Herodes' bricht eine unruhige Periode in der Geschichte Judäas an. Die Statthalter Roms und jüdische Eiferer heizen einen Konflikt an, der in einen offenen Krieg führt.

Beitragslänge:
43 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 03.06.2020, in Deutschland, Österreich, Schweiz

Mittendrin: der jüdische Historiker Flavius Josephus. Er hält die Geschichte der Zerstörung Judäas durch die Römer schriftlich fest. Als Zeuge der Gemetzel berichtet er von der Zerstörung Jerusalems und des Zweiten Tempels – der Anfang der Diaspora.

Visionär, Prophet, Historiker, Feigling, Verräter - die Meinungen über Flavius Josephus sind geteilt. Als Chronist des Judentums in Zeiten des Umbruchs rund um Christi Geburt berichtet er detailliert über die Zeit des römisch-jüdischen Krieges. Er ist selbst an den Auseinandersetzungen beteiligt und Augenzeuge schrecklicher Gemetzel sowie der Zerstörung Jerusalems und des Zweiten Tempels.

Konflikte zwischen Herrschern und Beherrschten

Immer wieder kommt es im 1. Jahrhundert nach Christus zu Konflikten zwischen Herrschern und Beherrschten: Die Römer verstehen den jüdischen Glauben nicht und provozieren die Juden mit ihren Taten. Auf der anderen Seite wollen jüdische Eiferer das Heilige Land wieder unter jüdische Herrschaft bringen und glauben, dass Gott ihnen bei der Verfolgung dieses Ziels aktiv helfen wird.

Die Wut der Juden entlädt sich in einem Aufstand: Sie wollen ihre Unterdrücker abschütteln, obwohl es wenig Hoffnung gibt, die Weltmacht zu besiegen. Die Römer greifen rigoros durch: Städte, die ihnen die Tore öffnen, werden besetzt, die anderen zerstört. Doch gelingt es ihnen nur mühsam, den jüdischen Widerstand zu brechen.

Während sie Jerusalem belagern, bricht in der Stadt eine Hungersnot aus, die jüdischen Gruppen fangen an, sich gegenseitig zu bekriegen - und den römischen Feind aus den Augen zu verlieren. Nach acht Monaten schlagen sich die Römer dann doch ihren Weg durch die Mauern, und ein hemmungsloses Abschlachten beginnt: 1,1 Millionen Menschen werden getötet, 550 000 gefangen genommen.

Tief bewegt dokumentiert Josephus die Ereignisse des erfolglosen Aufstandes gegen die Herrschaft Roms, der sein Volk in alle Welt zerstreut.

Mehr zum Thema Geschichte

"Mythen-Jäger - Die Suche nach Sodom": Gemälde: Lot und seine Familie flüchten

Doku | ZDFinfo Doku -
Die Suche nach Sodom
 

Laut der Bibel zerstört Gott die Städte der Sünde Sodom und Gomorra in einem Hagel aus Schwefel und Feuer, …

Videolänge:
44 min
"Eiskalte Leidenschaft - Zwischen Hitler und Hollywood": Archivfotos von Arnold Fanck und Leni Riefenstahl in Schwarz-Weiß.

Doku | ZDFinfo Doku -
Zwischen Hitler und Hollywood
 

Sie ist der umstrittene Star des deutschen Kinos: Leni Riefenstahl. Er gilt als einer der größten Regisseure: …

Verfügbar ab:
So, 20:15 Uhr
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.