Sie sind hier:

Die Wikinger: Das Rätsel von Roskilde

Fakten und Legenden (3/6)

Mitte des 20. Jahrhunderts machen Archäologen einen spektakulären Fund: Bei Ausgrabungen vor Dänemark entdecken sie Wrackteile von fünf Wikingerschiffen.

Videolänge:
44 min
Datum:
09.02.2020
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 31.07.2023, in Deutschland

Ende des 11. Jahrhunderts legen die Wikinger im dänischen Roskilde-Fjord ein System von Sperren an, um ihren Handelsplatz zu schützen. Als Blockade dienen Schiffe, die sie absichtlich versenken. Die Funde geben Einblick in die Kultur der Wikinger.

Schiffe versenken für die Sicherheit

Das Wikingerschiffsmuseum im dänischen Roskilde beherbergt die restaurierten Überreste von fünf Schiffen, die absichtlich um 1070 nach Christus versenkt wurden. So wollten die Wikinger den Schifffahrtskanal blockieren und die Wikingerstadt Roskilde schützen.

Das Museum in Roskilde gehört zu den beliebtesten Touristenattraktionen in Dänemark. Mit den Funden wuchs auch die Begeisterung für die Wikinger und ihre Lebensweise. Bei den Ausgrabungen wurden neun weitere Schiffe entdeckt. Eines der Schiffe ist 30 Meter lang. Holz und Handwerk sind von höchster Qualität. Heute fährt eine exakte Rekonstruktion dieses Schiffes unter dem Namen Havhingsten wieder zur See.

Das originale Schiff hatte 60 Ruderbänke und war ein typisches fürstliches Langschiff. Es wurde auf etwa 1042 nach Christus datiert und nach jahrelanger Restaurierung schließlich im Museum in Roskilde ausgestellt. Die neuen Entdeckungen regen Archäologen, Historiker und die Öffentlichkeit gleichermaßen an, mehr über diese Epoche herauszufinden.

Auf den archäologischen Spuren der Wikinger

In der sechsteiligen Dokumentationsreihe "Die Wikinger - Fakten und Legenden" ist Archäologe Tim Sutherland auf den Spuren der Wikinger und entschlossen, viele sagenumwobene Rätsel um die Krieger aus dem Norden aufzuklären.

Alle Folgen

 Montage: links: Eine Reihe von Wikingerschiffen fährt auf die Kamera zu. Rechts: Ein gealtiger Wikinger in Kampfmontur

ZDFinfo Doku - Raubzug gegen Kloster Lindisfarne 

Im Jahr 793 erreichen skandinavische Seefahrer die Insel Lindisfarne. Sie plündern brutal das dortige Kloster und ermorden die Geistlichen. Dieser Überfall gilt als Beginn der Wikingerzeit.

09.02.2020
Videolänge
Montage: links: Wikingerschiffe im Mondschein, rechts: Ein menschlicher Totenkopf

ZDFinfo Doku - Krieger im Schiffsgrab  

Auf einer Insel vor Estland werden zwei Schiffsgräber aus der Wikingerzeit entdeckt. Darin befinden sich die Skelette von Männern, die offenbar gewaltsam ums Leben kamen.

09.02.2020
Videolänge
Eine Reihe von Wikingerschiffen.

ZDFinfo Doku - Das Rätsel von Roskilde  

Mitte des 20. Jahrhunderts machen Archäologen einen spektakulären Fund: Bei Ausgrabungen vor Dänemark entdecken sie Wrackteile von fünf Wikingerschiffen.

09.02.2020
Videolänge
Montage: links eine Mauer bestehend aus menschlichen Knochen; rechts kämpfende Wikinger im Sonnenuntergang

ZDFinfo Doku - Das Geheimnis der Skelette  

Ein Steinbruch voller enthaupteter Skelette: offenbar eine Massenhinrichtung. Doch wer waren die 54 Toten? Warum fanden sie hier im Süden Englands ihr grausames Ende?

09.02.2020
Videolänge
Montage: links ein Wikingerschiff im Sonnenuntergang, rechts die beiden Königinnen (Reenactment)

ZDFinfo Doku - Das Grab der Königin  

Es ist einer der faszinierendsten Funde aus der Wikingerzeit. In einem Grabhügel in Norwegen entdecken Archäologen ein gut erhaltenes Wikingerschiff. Darin: zwei Frauenskelette.

09.02.2020
Videolänge
 Montage; links eine Gruppe Wikinger, rechts eine Schatzkammer mit viel Gold

ZDFinfo Doku - Schätze für die Ewigkeit  

Plünderungen, Überfälle und reiche Beute - dafür sind die Wikinger berühmt-berüchtigt. Ihre kostbaren Schätze zeugen von Reisen in ferne Länder, in denen sich die Krieger bereicherten.

10.02.2020
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.