Sie sind hier:

Dunkle Geschäfte - Organhandel in Ägypten

Weltweit übersteigt die Nachfrage nach Spenderorganen das Angebot. Kairo gilt als eines der Zentren des Organhandels. Offiziell ist der Verkauf zwar verboten – doch das Geschäft boomt.

Videolänge:
28 min
Datum:
06.05.2022
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 21.08.2022, in Deutschland

Mehr zum Thema

"Liebe und Sex im Maghreb - Zwischen Tabu und Tradition": Die Braut Nour sitzt auf einer mit einem Sofa und Blumen dekorierten Bühne. Fares und zwei Frauen stehen um sie herum und richten ihr Kleid.

ZDFinfo Doku - Liebe und Sex im Maghreb  

In Nordafrika sind Paarbeziehungen ohne Trauschein verboten. Öffentlich gezeigte Zuneigung oder gar homosexuelle Beziehungen sind tabu und werden mit Freiheitsentzug bestraft.

01.10.2020
Videolänge
"Iraks geheimer Frauenhandel - Versklavt, verkauft, vergessen": Ein Mann läuft neben einer jungen Frau, die einen rosafarbenen Schleier trägt und ihren Kopf gesenkt hält.

ZDFinfo Doku - Iraks geheimer Frauenhandel 

Im Irak "verheiraten" schiitische Geistliche junge Mädchen und Frauen für "Vergnügungsehen auf Zeit": Verbindungen, die nur eine Stunde dauern können – meist für rein sexuelle Zwecke.

05.10.2020
Videolänge
"auslandsjournal - die doku: Irans tapferste Frau": Viele Menschen protestieren auf der Straße und halten Plakate mit Fotos hoch.

ZDFinfo Doku - Nasrin Sotudehs Kampf für die Freiheit 

Nasrin Sotudeh kann man mit gutem Recht als Superheldin bezeichnen. Seit fast vier Jahrzehnten kämpft die Anwältin für die Rechte von Kindern, Frauen und verfolgten Minderheiten im Iran.

26.05.2021
Videolänge
"Frauenmorde - An jedem dritten Tag ein Femizid": Eine Frau mit sichtbaren Verletzungen im Gesicht, ein Mann steht neben ihr und hält ihr den Mund zu.

ZDFinfo Doku - Femizid - Wenn Männer Frauen töten 

  • Untertitel
  • FSK 16

Jeden dritten Tag bringt ein Mann in Deutschland seine Partnerin oder Ex-Partnerin um. Femizid heißt das Phänomen, wenn Frauen aufgrund ihres Geschlechts getötet werden.

15.11.2021
Videolänge

Kriminelle nutzen die Not von Migranten auf dem Weg nach Europa aus. Das ist eine moderne Form der Sklaverei, berichtet der Filmemacher Seán Columb. Es ist illegal, unethisch und unmoralisch. Die Opfer werden ausgebeutet.

Migranten - ideale Opfer der Organhändler

Einige bekommen ein bisschen Geld für ihre Organe, die meisten aber gar nichts. Und die Dreharbeiten für diesen Film in einem Land wie Ägypten waren kompliziert. Kritischer Journalismus ist hier nicht gerne gesehen. Die Kontaktpersonen leben abseits der Touristengebiete.

Es sind Migranten aus armen Nachbarländern wie dem Sudan, die sich nur mühsam durchschlagen können und so zu idealen Opfern der Organhändler werden. Die Organentnahme ohne fachkundige medizinische Begleitung und Nachsorge ist hochgefährlich. Die Menschen spielen mit ihrem Leben, einige sterben schon während der OP, andere an den Spätfolgen.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.