Geschichte treffen: Der Zwei-plus-Vier-Vertrag

Ringen um die Deutsche Einheit

Dokumentation | ZDFinfo doku - Geschichte treffen: Der Zwei-plus-Vier-Vertrag

Der Zwei-plus-Vier-Vertrag gilt als Meisterwerk der Diplomatie. Doch wie kam er zustande? Wolf-Christian Ulrich blickt hinter die Kulissen der Macht und spricht mit den Konstrukteuren.

Beitragslänge:
44 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 01.01.2017, 14:15
Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2015

Wolf-Christian Ulrich trifft Diplomaten, Berater und Botschafter. Denn dass Deutschland im Oktober 1990 Wiedervereinigung feierte, war alles andere als selbstverständlich: Noch im Januar desselben Jahres wollte Russland Truppen in die DDR entsenden. Und Margaret Thatcher sagte, sie liebe die Deutschen so sehr, dass sie sie gerne in zwei Ländern sehen möchte.

Wie wurden schließlich die zwei Staaten zu einem vereinigten Deutschland? Wie kam es, dass die USA und Russland, die beiden verfeindeten Großmächte, an einem Tisch saßen und die Wiedervereinigung Deutschlands verhandelten?

Wolf-Christian Ulrich trifft unter anderem Markus Meckel, den einzig frei gewählten Außenminister der DDR, den Kohl-Berater Horst Teltschik und den ehemaligen britischen Botschafter Sir Christopher Mallaby.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet