Geschichte treffen: Strauß und die DDR

Dokumentation | ZDFinfo doku - Geschichte treffen: Strauß und die DDR

Der bekennende Anti-Kommunist Franz Josef Strauß fädelt 1983 einen Milliarden-Kredit zugunsten der DDR ein. Wolf-Christian Ulrich nimmt den Deal unter die Lupe.

Beitragslänge:
44 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 01.01.2017, 11:15
Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2015

Franz Josef Strauß war einer der schillerndsten und umstrittensten Politiker der bundesdeutschen Nachkriegsgeschichte. Jahrzehntelang machte er keinen Hehl aus seiner anti-kommunistischen Einstellung.

Vom Anti-Kommunismus zur DDR-Privatreise

Umso mehr überraschte es, als Strauß Anfang 1983 einen Milliarden-Kredit zugunsten der DDR einfädelte und sich im darauf folgenden Sommer auf eine "Privatreise" in die DDR begab – ein Treffen mit Erich Honecker inklusive. Für ZDFinfo versucht Wolf-Christian Ulrich, anhand dieses Ereignisses den Mythos "Franz Josef Strauß" genauer unter die Lupe zu nehmen und trifft dabei auf Menschen, die aus dieser Zeit berichten.

Der Film erzählt dabei die Geschichte einer Frau, der durch die Begegnung mit Franz Josef Strauß die Ausreise aus der DDR ermöglicht wurde und die Geschichte der Journalisten, die von diesen Ereignissen hautnah berichteten – oder berichten durften. Außerdem trifft sich Wolf-Christian Ulrich mit Dr. Theo Waigel zur Brotzeit und spricht mit dem damaligen CSU-Abgeordneten Ekkehard Voigt, welcher die Partei aus Protest gegen Franz Josef Strauß zu dieser Zeit verließ.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet