Sie sind hier:

Im Kopf der Hochstapler: Frédéric Bourdin, der Identitätenfälscher

Wie sie uns täuschen

Ein wissenschaftliches Expertenteam analysiert einen der schillerndsten Hochstapler der letzten Jahre: Frédéric Bourdin. Der Franzose nahm mindestens 500 falsche Identitäten an.

Videolänge:
44 min
Datum:
17.05.2022
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 31.03.2025, in Deutschland

Alle Folgen

In die Schlagzeilen kam er, als er die Identität eines vermissten Jungen namens Nicolas Barclay annahm. Das Expertenteam aus den Bereichen Psychologie, Verhaltensforschung und der Neurowissenschaft analysiert den faszinierenden Verwandlungskünstler.

"Das Chamäleon" und seine unglaubliche Geschichte

Frédéric Bourdin ist ein ehemaliger französischer Serienbetrüger, dem die Presse den Spitznamen "das Chamäleon" gab. Er begann mit seinen Nachahmungen schon als Kind und behauptet von sich, mindestens 500 falsche Identitäten angenommen und vorgetäuscht zu haben.

Einer seiner berühmtesten Fälle ist der, in dem er die Identität eines 1994 verschwundenen Jungen namens Nicolas Barclay aus Texas annahm. Obwohl Bourdin braune Augen und einen französischen Akzent hatte, konnte er sowohl die amerikanischen Behörden als auch die Familie davon überzeugen, dass er ihr blonder und blauäugiger Sohn war. Bourdin lebte fast fünf Monate lang bei der Familie, bis er schließlich mit seinen Lügen konfrontiert und zu einer sechsjährigen Haftstrafe verurteilt wurde.

Wissenschaftlicher Versuch der Dechiffrierung

"Im Kopf der Hochstapler: wie sie uns täuschen - Frederic Bourdin, der Identitätenfälscher": Frédéric Bourdin sitzt im Interviewraum.
Der Betrüger Frédéric Bourdin Ein Expertenteam analysiert Frédéric Bourdin, einen der schillerndsten Hochstapler der vergangenen Jahre.
Quelle: ZDF/Tobias Lenz, Autorenkombinat

Kerry Daynes, forensische Psychologin, Mark Frank, Experte für Verhaltensforschung, und Moran Cerf, Professor für Neurowissenschaften, analysieren und untersuchen diesen faszinierenden Verwandlungskünstler.

Es gelingt ihnen, einen Blick in den Kopf von Frédéric Bourdin zu werfen und die Fähigkeiten dieses meisterhaften Betrügers zu enthüllen.

Die Dokumentarserie "Im Kopf der Hochstapler" deckt die menschlichen Wahrheiten hinter einigen der außergewöhnlichsten Betrugsfälle der jüngeren Geschichte auf, indem ein Expertenteam die Hochstapler psychologisch analysiert.

ZDFinfo Doku - Schnell online Geld verdienen 

Geld, Freiheit, Glück – Network-Marketing-Firmen werben in sozialen Netzwerken mit großen Versprechen. Sie agieren dabei an der Grenze zur Illegalität.

Videolänge

Abgezockt! - Große Betrugsfälle in Deutschland

"Abgezockt! – Der Krebsmittel-Skandal": Collage: Rechts eine Außenaufnahme einer alten Apotheke, links ein medizinischer Ständer an dem ein Infusionsbeutel hängt.

ZDFinfo Doku - Der Krebsmittel-Skandal 

  • Untertitel

Es ist ein bisher nie da gewesener Arzneimittel-Skandal: Jahrelang dosiert der Bottroper Apotheker Peter S. lebenswichtige Krebsmittel stark reduziert, falsch oder gar nicht.

24.08.2021
Videolänge
"Abgezockt! Die Auschwitz-Tagebücher": Linker Teil des Fotos: eine Häuserfront mit einem Sicherheitszaun davor, rechter Teil des Fotos: Nahaufnahme von einem aufgeschlagenen Buch

ZDFinfo Doku - Die Auschwitz-Tagebücher  

Was ein historischer Sensationsfund zu sein scheint, entpuppt sich als dreiste Fälschung: angebliche Auschwitz-Tagebücher des KZ-Arztes Mengele.

03.12.2020
Videolänge
Nahaufnahme eines blauen P&R-Containers mit dem Firmenlogo und der Aufschrift “Einfach. Ertragreich. Sicher. - www.pundr.de”. Im Boden spiegelt sich der Container.

ZDFinfo Doku - Der P&R-Container-Skandal 

Es ist einer der größten Betrugsfälle der deutschen Nachkriegsgeschichte. Die Container-Investment-Firma P&R bringt rund 54.000 Anlegerinnen und Anleger um etwa 3,4 Milliarden Euro

04.03.2022
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.