Nero - Plädoyer für eine Bestie

Doku | ZDFinfo Doku - Nero - Plädoyer für eine Bestie

Muttermord, Brudermord, Wahnsinn - dem römischen Kaiser Nero wurden zahlreiche Verbrechen angelastet. Die Geschichtsschreibung zeichnet ein neues Bild des grausamen Tyrannen.

Beitragslänge:
44 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 24.12.2017, 23:59
Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2016

War Nero wirklich blutrünstig und machtbesessen? Oder verklärten antike Chronisten posthum seine Biografie? Wer wollte sich an dem Sohn der machthungrigen Mutter Agrippina rächen? Die Doku trägt dazu bei, das umstrittene Bild des Kaisers neu zu bewerten.

Nero Claudius Caesar Augustus Germanicus besteigt als 17-Jähriger den römischen Cäsarenthron. Er wird wie ein Gott verehrt. Doch Neros "Karriere" beginnt als Marionette der machtbewussten Mutter Agrippina. Nero liebt "Rom" von unten. Chronisten schildern nächtliche Streifzüge des jungen Princeps. Fakt ist, dass Nero Zeit seines Lebens alles dafür tut, dass das Volk ihn liebt. Denn er weiß - wer die Liebe des Volkes hat, hat die Macht.

Böswillig oder umsichtig?

Es gibt drei historische "Geschichtsschreiber", die über den römischen Kaiser berichten, sozusagen das Informationsmonopol haben. Tacitus, Sueton und Cassius Dio. Tacitus war noch Teenager, als Nero starb. Sueton wurde wenige Jahre nach dessen Tod geboren, und Cassius Dio lebte 100 Jahre später. Die antiken Chronisten beschreiben den Kaiser als ignorant, schwächlich und böswillig. Die moderne Forschung schätzt ihn hingegen als guten Verwalter und umsichtigen Herrscher.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.