Sie sind hier:

Rätselhaftes Paris: Phantome und Geister

Übernatürliche Wesen sollen in Paris ihr Unwesen treiben. Der Spiritist Allan Kardec ruft Geister an. Ein geheimnisvolles Phantom soll ein Opernhaus in Brand gesetzt haben.

Videolänge:
43 min
Datum:
19.04.2022
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 28.02.2025, in Deutschland

Diese unheimlichen Vorgänge sind Teil der Pariser Stadtgeschichte geworden. Gemeinsam mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern untersucht Jean-Marc Léri die Hintergründe des rätselhaften Phantoms der Oper und ob Allan Kardec wirklich Kontakt ins Jenseits hatte.

Das Phantom in der Loge 5 und die Fox-Schwestern

"Rätselhaftes Paris - Phantome und Geister": Montage; rechts die Maske des Phantoms der Oper; mittig ein Foto der Fox-Schwestern, im Hintergrund eine geisterhafte Erscheinung.
Der Ursprung der Geisterbeschwörung geht zurück auf die Fox-Schwestern, die mit einer einfachen Täuschung die Spiritismus-Welle beförderten.
Quelle: ZDF/Tobias Lenz,

Der Ursprung des Spiritismus, des Glaubens an eine Nachwelt und die direkte Kommunikation damit, geht zurück auf die Fox-Schwestern in den USA, Mitte des 19. Jahrhunderts. Tischrücken und Séancen finden ihren Weg nach Europa und schließlich auch nach Paris zu Allan Kardec. Dieser macht den Spiritismus zum Gegenstand seiner Forschungen und popularisiert die Bewegung in Europa.

Bei der Legende des Phantoms der Oper, das heute als Musical begeistert, fällt es den Wissenschaftlern schwer, Wahrheit von Fiktion zu trennen. Gerüchte, Mythen, Flüche und tatsächliche Unfälle vermischt der Schriftsteller Gaston Leroux Anfang des 20. Jahrhunderts zu dem heute weltbekannten Schauerroman. Er selbst behauptet darin, jedes Wort sei wahr.

Und auch am Originalschauplatz, der berühmten Opéra Garnier, finden sich tatsächlich schaurige Katakomben und ein unterirdischer See. Ist dies der Unterschlupf des Phantoms? Ist damals ein entstelltes Musikgenie für die vielen Unfälle und Brände verantwortlich? Die Historiker sind sich einig: Hier hat Leroux seiner Fantasie freien Lauf gelassen. Trotzdem ist die Loge 5 bis heute für das Phantom reserviert.

Pariser Schauermärchen - Versuch einer Erklärung

Paris verbirgt viele dunkle Geheimnisse. Geister, Alchemisten und Verschwörer sollen die Stadt unsicher gemacht haben. Jean-Marc Léri, Kunsthistoriker und langjähriger Leiter des Pariser Stadtmuseums, kennt die Legenden, die man sich hier erzählt. Zusammen mit renommierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern unterzieht er die Geschichten einer kritischen Überprüfung. Wer waren die Menschen hinter den Schauermärchen? Gibt es für die Begebenheiten handfeste Beweise, oder sind sie nur ein Produkt von Fantasie und Aberglaube?

Die Reihe "Rätselhaftes Paris" nimmt die Zuschauerinnen und Zuschauer mit auf eine Entdeckungsreise hinter die Fassaden der glamourösen Metropole und durch ihre teils unheimliche Geschichte.

Verschollene Orte, kultische Gegenstände – Fakt oder Fiktion?

"Mythen-Jäger: Die Schatzkammer des König Salomon": Schatz mit Münzen, Goldschmuck und Edelsteinen.

ZDFinfo Doku - Mythen-Jäger 

In der Geschichte der Menschheit sind die Grenzen zwischen Realität und Mythos nicht immer klar auszumachen. Was ist Fakt, was Fantasie? Unsere Dokus gehen d...

Mehr Dokumentationen zu Paris

"Die Brücken von Paris - Baukunst über der Seine ": Luftansicht von Paris, mehrere Brücken über die Seine, am Horizont links, der Eiffelturm.

ZDFinfo Doku - Die Brücken von Paris 

37 Brücken überqueren den 13 Kilometer langen Flussabschnitt der Seine in Paris. Jede Brücke entstand zu einer anderen Zeit und spiegelt die Bautechnik ihrer jeweiligen Epoche wider.

27.12.2020
Videolänge
"Eiffels Superbauten - Giganten aus Stahl und Eisen": Der Eiffelturm in der Totalen, davor Menschen auf einer Wiese, am Rand säumen Bäume das Bild, Wolken am Himmel.

ZDFinfo Doku - Eiffels Superbauten 

Der weltberühmte, nach ihm benannte Turm in Paris ist nicht das einzige Werk von Alexandre Gustave Eiffel. Der französische Ingenieur konstruierte weltweit Hunderte Bauwerke.

18.04.2021
Videolänge
"Die Geschichte des Musée d' Orsay - Vom Luxus-Bahnhof zum Kunsttempel": Die Fassade eines länglichen Gebäudes mit Arkaden. Im Hintergrund ist die Skyline einer Stadt zu erkennen.

ZDFinfo Doku - Die Geschichte des Musée d'Orsay 

Das Musée d'Orsay in Paris ist eines der weltweit angesehensten Kunstmuseen. Früher war es ein Bahnhofsgebäude. Architektonische Geniestreiche prägen seine wechselvolle Geschichte.

18.04.2021
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.