Sie sind hier:

Rechter Terror in Neukölln? - Der Fall Burak Bektas

Am 5. April 2012 fallen kurz nach Mitternacht Schüsse in Berlin-Neukölln. Der türkischstämmige 22-jährige Burak Bektas stirbt. Bis heute konnte der Mord nicht aufgeklärt werden.

Beitragslänge:
43 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 27.04.2021

Weitere Kriminalfälle bei ZDFinfo

"Ermittler! Grab in der Tiefe": Polizeifoto eines Bootes.

Doku | ZDFinfo Doku -
Ermittler! Grab in der Tiefe
 

Am 2. Juli 1998 steigt Andrea B. mit ihrem fast zwei Jahre alten Sohn ins Flugzeug nach Mallorca, um mit …

Videolänge:
28 min
"Ermittler-Monsieur X": Schienen in Nahaufnahme.

Doku | ZDFinfo Doku -
Ermittler! Monsieur X
 

Reisende sind verunsichert, die Deutsche Bahn ist schier verzweifelt: Der Eisenbahn-Erpresser "Monsieur X" …

Videolänge:
27 min
„Ermittler! Heimtückische Pläne”: Polizeifoto des geraubten Schmucks. Eine goldene Kette mit Blumen-Anhänger.

Doku | ZDFinfo Doku -
Ermittler! Heimtückische Pläne
 

Für Mordermittler Bernd Flake wird dieser Fall unauslöschlich in seinem Gedächtnis bleiben: Im November 2011 …

Videolänge:
27 min
"Ermittler! Falsche Freunde": Handschriftliche Unterlagen und Fotos eines Mannes.

Doku | ZDFinfo Doku -
Ermittler! Falsche Freunde
 

1999 wird der ehemalige Berliner Promiwirt Harby A. ermordet in seiner Wohnung aufgefunden. Die Kommissare …

Vorab
Videolänge:
28 min

So schnell und unerwartet, wie er gekommen ist, verschwindet der Täter auch wieder im Nichts. Der Verdacht steht im Raum, dass Burak Bektas Opfer eines rechtsextremen Verbrechens geworden ist. Handelt es sich um die Tat eines NSU-Nachahmers?

Stammt der Täter, von dem jede Spur fehlt, aus der rechtsextremen Szene? Haben die Behörden ein rechtsextremes Tatmotiv ignoriert? Was ist in der Nacht vom 4. April 2012 geschehen?

Was geschah in der Tatnacht?

"Rechter Terror in Neukölln? - Der Fall Burak Bektaş": Fatih und Melek Bektaş stehen Arm in Arm neben dem Foto des Verstorbenen.
Fatih und Melek Bektaş - Bruder und Mutter des Verstorbenen Burak Bektaş.
Quelle: ZDF/Markus Müller

Die ZDFinfo-Dokumentation rekonstruiert den Fall und nimmt die Zuschauer mit an die Schauplätze der Tat. Der Autorin und Regisseurin Carla Röthig ist es unter anderem gelungen, vor der Kamera mit den Freunden von Burak Bektas zu sprechen, die in der Tatnacht mit ihm unterwegs waren und teilweise selbst lebensgefährlich verletzt wurden. Welche Erinnerungen haben sie an die Tatnacht?

Des Weiteren hat die Autorin neben der Familie auch mit deren Anwalt Mehmet Daimagüler, einem der Vertreter der Nebenklage im NSU-Prozess, gesprochen. Einblick in die Ermittlungsarbeit zum Mord an Burak Bektas geben Alexander Huebner, Kriminalhauptkommissar beim LKA Berlin und von Beginn an mit den Ermittlungen im Fall Bektas betraut, sowie der Pressesprecher der Berliner Staatsanwaltschaft, Martin Steltner.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.