Sie sind hier:

Reise durch die Hölle - Flüchtlinge auf dem Weg nach Europa

Auf der zentralen Mittelmeerroute versuchen viele Migranten, von Niger über Libyen und das Mittelmeer nach Europa zu gelangen. Sie werden ausgebeutet, misshandelt, viele sterben unterwegs.

Beitragslänge:
43 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 11.07.2020, in Deutschland

Schlepper in Niger nehmen die Wehrlosen aus oder schicken sie buchstäblich in die Wüste. In Libyen werden Tausende gefangen gehalten, um von den Familien Geld zu erpressen. Die ersehnte Überfahrt nach Sizilien endet für manche tödlich.

Traumata statt Traumland

Auf diejenigen, die tatsächlich ankommen, warten Desillusionierung, Sexarbeit, Hungerlöhne und die Abschiebung aus den Sammellagern. Der Traum von Europa ist zerplatzt.

Reporterin Anne-Frédérique Widmann begleitet Migranten im Niger, in Libyen und auf Sizilien. Sie trifft auf gestrandete und mittellose Minderjährige, Verletzte und Versklavte, Traumatisierte, Ratlose, Ahnungslose, künftige Sexsklavinnen - aber auch auf europäische Funktionäre, Flüchtlingshelfer, kriminelle Schlepper, überforderte Polizisten und auf frustrierte Retter, die nicht mehr retten dürfen. Und sie wird mit der ungebrochenen Hoffnung der Flüchtenden konfrontiert, im "Traumland" Europa etwas Besseres vorzufinden als in der perspektivlosen afrikanischen Heimat.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.