Sie sind hier:

Verhasste Liebe - Homophobie weltweit

Noch immer werden viele LGBTQ-Menschen aufgrund ihrer sexuellen Orientierung Opfer von Gewalt. Nicht nur in konservativen Ländern, auch in liberalen Demokratien kommt es oft zu Übergriffen.

Videolänge:
43 min
Datum:
13.08.2021
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 31.03.2024, in Deutschland, Österreich, Schweiz
Zwei Männer sitzen sich an einem Tisch mit Unterlagen gegenüber und unterhalten sich.
Anwalt Mounir Baator setzt sich für die Rechte von verfolgten Homosexuellen in Tunesien ein. Er hilft dem jungen Skander, in die EU zu flüchten.
Quelle: ZDF/Michaelle Gagnet, ligne de front, 2019

Ob Gewalt in Frankreich oder strafrechtliche Verfolgung in vielen Teilen Afrikas – einige Homosexuelle leben aus Angst vor Repressalien lieber unauffällig. Männer wie Lyes aus Paris und Skander aus Tunis erzählen, welchem Kampf sie sich täglich stellen müssen.

In den Vereinigten Staaten lebt die bisexuelle Shanelle ihre sexuelle Orientierung jahrelang offen aus. Doch ihre Neigung steht, wie bei vielen anderen LGBTQIA-Menschen in Amerika, im Konflikt zu ihrer Religion. Shanelle und andere lesbische Frauen finden sich regelmäßig in ihrer Kirchengemeinde ein und lassen sich ihre "Dämonen" von einem Pfarrer austreiben.

Menschenunwürdige Praxis: Konversionstherapie

Andere gehen sogar noch weiter: Fast 700 000 bibeltreue Menschen, darunter 20 000 Minderjährige, bewegte ihr Glaubenskonflikt bislang dazu, eine umstrittene sogenannte Konversionstherapie durchzuführen. Die psychischen und körperlichen Folgen einer solchen Behandlung sind verheerend: Depression, Angstzustände, Verlust der Libido bis hin zu Suizid. Dennoch ist diese "Therapie" noch nicht überall verboten. Ein von Ex-US-Präsident Donald Trump ernannter Bundesrichter erklärte 2019 gar, dass Eltern das Recht hätten, ihre homosexuellen Kinder zu "heilen".

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.