Sie sind hier:

Wurzeln der Gewalt - Rechter Terror in Deutschland

Hanau, Halle, Kassel – drei rechte Angriffe innerhalb von neun Monaten zeigen: Deutschland hat ein Problem mit Rechtsextremismus. Die ZDFinfo-Doku folgt den Spuren und Folgen der Taten und sucht nach den Wurzeln rechter Gewalt.

something
43 min
something
14.08.2020
something
UT
Video verfügbar bis 13.08.2021, in Deutschland

Deutschland extrem

"Rechtsrock in Deutschland - Das Netzwerk der Neo-Nazis": Der Sänger einer rechtsradikalen Band steht mit ausgestreckten Armen auf der Bühne und schreit ins Publikum.

Doku | ZDFinfo Doku -
Rechtsrock in Deutschland
 

Es geht um Kommerz, Ideologie und Propaganda: Die Neonazi-Szene hat die Musik für sich gefunden.

Videolänge:
44 min
"Völkische Siedler: Schattenwelten auf dem Land": Völkische Siedler im Heimland um 1913.

Doku | ZDFinfo Doku -
Völkische Siedler
 

Sie halten sich im Verborgenen und sprechen nicht mit der Presse – selbst der Name ist eine Annäherung, um …

Videolänge:
44 min
"Die Welt der Reichsbürger - Träumer, Aussteiger, Extremisten": Ausgabe der Zeitschrift "Deutsche Polizei"- die April-Ausgabe der Zeitschrift

Doku | ZDFinfo Doku -
Die Welt der Reichsbürger
 

Immer mehr Menschen wollen nichts mehr mit dem Staat zu tun haben. Eine Mischung aus Reichsbürgern, …

Videolänge:
43 min
Rechte Demonstration zum 1. Mai in Halle. Viele schwarz gekleidete Menschen halten Fahnen mit Parolen hoch.

Doku | ZDFinfo Doku -
Deutschland radikal
 

"Deutschland radikal - Internet, Hetze, Gewalt" gibt Einblicke in die Online-Aktivitäten der rechts- und …

Videolänge:
44 min

Doch das Problem mit Rechtsextremismus in Deutschland ist nicht neu. Es gab die NSU-Morde, Angriffe auf Flüchtlinge in Bautzen, die Ausschreitungen von Chemnitz. Warum ist die Bekämpfung gegen den Terror von rechts so lange anscheinend halbherzig angegangen worden?

Vom Glauben an die "Herrenrasse"

Die jüngsten Taten wurden verübt von Männern, die angetrieben sind von dem Glauben, dass es eine Herrenrasse gebe, der allein zustehe, in Deutschland zu leben. Rechtsextreme, die Menschen mit dunklerer Haut und schwarzen Haaren als minderwertig und als Gefahr ansehen.

Die Dokumentation von Volker Wasmuth und Patrick Zeilhofer folgt den Spuren rechtsextremer Angriffe in den zurückliegenden Jahren, beschreibt die Folgen und lässt Opfer und Jäger von Rechtsextremisten zu Wort kommen - so wie die Buchautorin Andrea Röpke, die selbst schon angegriffen wurde und seit Jahren in der rechten Szene recherchiert. Sie hat eine schleichende Radikalisierung der Neonazis festgestellt.

Wurzeln, Weltbilder und wirre Fantasien

Experten wie Terrorismusforscher Prof. Peter Neumann analysieren die Wurzeln, Weltbilder und wirren Fantasien der Täter. Viele Mörder handeln zwar als Einzeltäter, sind aber in ihrer Weltanschauung längst nicht mehr alleine: Sie sehen sich als militärischen Arm einer "völkischen Bewegung" und schlagen nun häufiger zu, weil sie sich der Zustimmung Gleichgesinnter sicher sein können, so Prof. Neumann.

Rechtsradikales Gedankengut, Verschwörungstheorien und Nazi-Vokabeln auch in deutschen Parlamenten bilden den Nährboden für diese Entwicklung. Zudem fühlen sich die Gewalttäter ermutigt von den "Neuen Rechten", die unverhohlen ihre Theorien von der "Bedrohung der weißen Rasse" verbreiten.

Der Staat will dem Rechtsextremismus in Deutschland nun den Kampf ansagen. Doch wie kann das gelingen? Und was kann jeder Einzelne gegen Hass und rechte Gewalt im Alltag tun?

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.