Sie sind hier:

Sehnsucht Urlaub

So reist Deutschland

Wie machen die Deutschen Urlaub in Corona-Zeiten? Wie war es früher? Was macht Urlaub für die Deutschen aus? Was ändert sich gerade? Wie wird es wohl in Zukunft sein? Ein analytischer Blick auf das Reiseverhalten der Deutschen.

something
43 min
something
20.08.2020
Video verfügbar bis 19.08.2021

ZDFzeit erzählt die Entwicklung der Ferien seit dem Zweiten Weltkrieg in Deutschland. Wie wachsender Wohlstand die Ansprüche an die Zeit der Erholung in die Höhe schraubte. Und die Corona-Pandemie plötzlich die Frage nach dem Ziel der "Sehnsucht Urlaub" aufbrachte.

Die Deutschen machen am liebsten Urlaub im eigenen Land. 2020 sind es noch mehr als sonst. Eine exklusive Umfrage für ZDFzeit findet heraus, was die Deutschen von der schönsten Zeit des Jahres erwarten und welche Hoffnungen sie in Zukunft daran knüpfen.

Urlaub nach dem Zweiten Weltkrieg in Deutschland

Auch nach dem Krieg lagen die Urlaubsziele an Nord- und Ostsee, im Schwarzwald und in den bayerischen Bergen. Es wurde gewandert, mit dem Fahrrad gefahren – oder mit der Bahn gereist. Die meisten Deutschen hatten nur Geld für ein paar Tage Ferien. Die ersten, die auf Erholungsreise gingen, waren vor allem die Kinder. Es war nicht ganz einfach im von den Siegermächten besetzten Deutschland. Wer von einer in die andere Besatzungszone wollte, der benötigte einen Erlaubnisschein – eine Art Visum.

Das Bild zeigt zwei Frauen in Badekleidung an der Amalfi-Küste in Italien um das Jahr 1955.
Italien ist seit den 1950er-Jahren eines der beliebtesten Urlaubsziele der Deutschen. Ob am Gardasee, in Venedig oder an der Amalfi-Küste (im Bild) sind deutsche Touristen keine Seltenheit.
Quelle: Getty Images

Die Dokumentation erzählt die Urlaubserlebnisse von Ost und West bis zur Wende parallel. In den 50er Jahren gab es in der DDR immer mehr Angebote der gewerkschaftseigenen Ferienheime. Staatlich organisierte Entspannung für engagierte Werktätige. Der Westen entdeckte unterdessen Italien. Man fuhr mit dem eigenen Auto nach Rimini und an den Gardasee. Die Anreise über den Brenner war schon immer mit kilometerlangen Staus verbunden.

Mit Pauschalreisen wird Urlaub für viele erschwinglich

Ende der 1960er-Jahre begann im Westen der Massentourismus. Neckermann erfand die Pauschalreise und machte diese Art von Urlaub für viele erschwinglich. In Spanien entstanden "Bettenburgen". ZDFzeit besucht die Costa del Sol, eines der ersten Ziele der deutschen Anbieter. Was hat sich verändert? Die DDR-Bürger flogen in der Regel nicht in den Urlaub. Meistens ging es per Bahn oder Auto in sozialistische Bruderstaaten, zum Beispiel nach Ungarn. Am Plattensee begegneten sich Urlauber aus der Bundesrepublik und der DDR. ZDFZeit hat ein Pärchen getroffen, das sich am Balaton kennenlernte. Er verhalf ihr zur Flucht in den Westen. Wer kommt noch heute an den Plattensee?

Nach der Wende bereisten die Ostdeutschen erst einmal die Welt, und der Pauschalurlaub erlebte einen zweiten Boom. Die Deutschen fuhren in immer entlegenere Regionen. Fernreisen mutierten vom exklusiven Luxus zum angesagten Statussymbol unter Normalos. Je weiter weg und exotischer die Destinationen, desto besser.

Tourismus erliegt der Corona-Krise

Das Bild zeigt mehrere Menschen in Kajaks über einen See paddeln
Wegen Corona gelten für einige Länder Reisewarnungen. Deshalb machen viele Menschen Urlaub daheim statt in der Ferne und entdecken das eigene Land, wie hier auf einem See in Bayern.
Quelle: Getty Images

Der Corona-Lockdown im Frühjahr 2020 brachte auch den Tourismus zum Stillstand. Der Urlaub ist als Gut infrage gestellt. Womöglich wird er nie mehr so sein wie er einmal war. Nur schleppend läuft das Geschäft im Frühsommer an. Immer wieder flackert die Pandemie im In- und Ausland auf. Wie gehen die Deutschen mit der Krise um? Steckt in ihr auch eine Chance für Mensch und Natur? Was leiten Experten und Urlauber daraus ab für die Sehnsucht nach Urlaub?

Renommierte Historiker, Tourismus- und Zukunftsforscher kommentieren Rückblick, Gegenwart und Zukunft. "Sehnsucht Urlaub" lässt Prominente zu Wort kommen, die von ihren Urlaubserfahrungen erzählen. Wie aufreibend war die Fahrt über den Brenner früher? Und wie aufregend die erste Liebe am Plattensee? Außerdem dokumentiert die Reise-Bloggerin Nadine Lessenich ihren Deutschland-Urlaub. Was wird sie im Sommer 2020 erleben?

Umfrage: Wie stehen die Deutschen zu Urlaub in Zeiten von Corona?

Stab

  • Kamera - Micha Bojanowski, Tiemo Fenner
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.